Das FFH-Gebiet Sparrenburg



Das im Zentrum Bielefelds liegende nur etwa sechs Hektar große FFH-Gebiet umfasst die baulichen Anlagen der Sparrenburg und das ringsum liegende Parkgelände. Die unterirdischen Gewölbe (Kasematten) der Burg bieten mit zahlreichen tiefen Spalten und kleinklimatisch unterschiedlichen Bereichen ideale Voraussetzungen für das Vorkommen und die Überwinterung von Fledermäusen. Als Element des östlichen Teutoburger Waldes ist das Gebiet in den landesweit bedeutsamen Biotopverbund Teutoburger Wald / Egge-Korridor eingebunden.


In den letzten Jahren konnten insgesamt vierzehn Fledermausarten (siehe unten stehende Tabelle) im Bereich der Sparrenburg nachgewiesen werden, das sind mehr als zwei Drittel der in Nordrhein-Westfalen vorkommenden Arten. Als Arten von gemeinschaftlichem Interesse wurden die Bechsteinfledermaus, die Teichfledermaus und das Große Mausohr gefunden.



Die folgenden Schutzziele wurden für das FFH-Gebiet formuliert:
  • Erhaltung der Burg-Kasematten als unterirdisches Quartier
  • Vermeidung von Belastungen und Beeinträchtigungen der unterirdischen Quartiere
  • Erhalt und Förderung des Strukturreichtums der umgebenden Parkanlage
  • Erhalt und Förderung des Alt- und Totholzanteils und der Höhlenbäume in den waldähnlichen Baumbeständen.
Als Eigentümerin des Gebietes hat sich die Stadt Bielefeld verpflichtet, diese Schutzziele zu beachten. Die seit langem bestehende touristische Nutzung des Burggeländes ist mit diesen Zielen bei Beachtung einiger grundlegender Benutzungsregeln durchaus zu vereinbaren. Das zeigen auch jüngste Untersuchungen, welche die Wertigkeit des Gebietes für die Fledermäuse bestätigen.

Die offizielle Kurzbeschreibung des FFH-Gebietes wie auch der ausführliche Standarddatenbogen und die Karte sind auf den Seiten des Externer LinkMinisteriums für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen zu finden.


› Im Bereich der Sparrenburg nachgewiesene Fledermäuse

Fledermausarten unterirdische Gewölbe Außenanlagen
Braunes Langohr X X
Breitflügelfledermaus X X
Wasserfledermaus X
Fransenfledermaus X
Teichfledermaus* X
Kleine Bartfledermaus X  
Große Bartfledermaus X
Großes Mausohr* X X
Bechsteinfledermaus* X
Zwergfledermaus X X
Zweifarbfledermaus X X
Rauhhautfledermaus   X
Großer Abendsegler   X
Kleinabendsegler   X

*Arten von gemeinschaftlichem Interesse nach Anhang II der FFH-Richtlinie

Quelle: Stadt Bielefeld, Umweltamt, Januar 2015