„natur erleben“ – Erlebnisvielfalt in Bielefeld

Das Bielefelder Grün mit seiner Vielfalt und seinem Facettenreichtum ist ein entscheidender Faktor für die Lebensqualität der Stadt. Entdecken Sie Neues aber auch Altbekanntes auf Ihren eigenen Streifzügen durchs Grün. Anregungen und neue Ideen liefert Ihnen dazu die neue Ausgabe 2017 des Magazins „natur erleben”. Es liegt an zentralen öffentlichen Stellen wie der TouristInfo, im Besucherinformationszentrum Sparrenburg, im Infopunkt auf dem Johannisberg, in den Bezirksämtern sowie im Heimat-Tierpark Olderdissen zur kostenlosen Mitnahme bereit.

Im Mittelpunkt des Magazins steht diesmal das Grün an Wasserläufen: Johannisbach-Aue, Lutter-Grünzug und Bohnenbach-Park bieten ganz vielschichtige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und des Naturerlebnisses. Weiterhin können Sie Wissenswertes über das Stadt-Imkern und unseren Heimtierfriedhof in Brackwede sowie Historisches über den Kotten Olderdissen und die „Alte Radrennbahn” erfahren. Die Vorstellung des Streetbasketball-Platzes an der Teutoburger Straße und diverser Beachvolleyball- und Kletterangebote im Stadtgebiet werden nicht nur Sportbegeisterten unter Ihnen gefallen. Natürlich gibt es auch etwas für unsere Familien mit Kindern zu entdecken, denn im Magazin wird neben Exotischem wie dem Lama-Trekking auch der aufgefrischte „Siggi”-Spielplatz im Bielefelder Westen vorgestellt.

Eine Besonderheit des Magazins „natur erleben” ist wieder der Veranstaltungskalender, in welchem über das ganze Jahr verteilt zahlreiche Veranstaltungen im „Grünen” aufgelistet sind.

„natur erleben” wurde als gemeinsames Projekt zwischen Umweltamt, Umweltbetrieb, Sportamt, Bauamt, dem Amt für Jugend und Familie sowie dem Dezernat für Schule, Bürger und Kultur in Zusammenarbeit mit der Agentur deteringdesign entwickelt. Diese Vielfalt an Akteuren gewährleistet eine außerordentliche thematische und inhaltliche Bandbreite.

Lassen Sie sich inspirieren, nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie das Bielefelder Grün!


Kontakt

Umweltamt
Michaela Hagmeister
Tel. 0521 51-2869
E-MailE-Mail