Abfallverzeichnisverordnung

Abfälle sind europaweit einheitlich mit sechsstelligen Abfallschlüsseln versehen und haben genaue Bezeichnungen in der jeweiligen Landessprache.

In Deutschland ist dies in der Abfallverzeichnisverordnung geregelt, die zum einen Hinweise gibt, wie Abfälle zu verschlüsseln und zu bezeichnen sind. Zum anderen enthält die Verordnung in der Anlage das gesamte Abfallverzeichnis. Enthalten sind auch die gefährlichen Abfälle, die jeweils zusätzlich zum Abfallschlüssel ein Sternchen (*) erhalten.

Das Abfallverzeichnis ist in 20 Gruppen unterteilt (die ersten beiden Ziffern des Abfallschlüssels), die noch einmal Untergruppen enthalten (mittlere zwei Ziffern). Die letzten beiden Ziffern stehen für den konkreten Abfallstoff.



Kontakt

Umweltamt
Sonngrit Fürter
Tel. 0521 51-3069
E-MailE-Mail


Download