Altkleider

In Bielefeld sind fünf große karitative Einrichtungen für das Sammeln, Sortieren und Verwerten von Altkleidern zuständig. Das Deutsche Rote Kreuz, Bethel, ASB, die Johanniter und Kolping haben gemeinsam mit dem Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld die Initiative „Mach die Kleiderwelle in deinem Schrank!” gegründet.
Die einheitlich gestalteten Altkleidercontainer sind an 160 Stellplätzen im gesamten Stadtgebiet verteilt. Wer dort seine Altkleider spendet, kann sich dank transparenter Verwertungswege sicher sein, dass sie einem guten Zweck zugeführt werden. Durch das Siegel des Umweltbetriebes wird garantiert, dass die Textilien nach strengen Richtlinien und nur durch zertifizierte Fachbetriebe verwertet werden.

Warum soll ich Altkleider sammeln?
Kleidung oder Schuhe, die man nicht mehr anzieht, die aber zu schade zum Wegwerfen sind, können wiederverwendet werden. Entscheidet man sich dafür aussortierte Kleidung zum Altkleidercontainer zu bringen, vermeidet man Müll und trägt gleichzeitig etwas zur Nachhaltigkeit bei.

Das gehört in den Altkleidercontainer:
Wichtig ist, dass die Alttextilien gut verpackt sind und dass gut erhaltene Kleidung separat von sonstigen Textilien verpackt ist. In den Altkleidercontainer gehört Kleidung, Hüte und Mützen, Schals, Stoffe, Decken, Bett- und Haushaltswäsche, Gardinen, Oberbetten, tragbare Schuhe (paarweise zusammengebunden), Lumpen (nicht verschmutzt) sowie Tischdecken und Plüschtiere.

Das gehört NICHT hinein:
Nasse, stark verschmutzte, sehr alte oder stark beschädigte Kleidung. Auch Textilien, Teppiche und Bodenbeläge, Stofftapeten, Schnittreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe und Skischuhe gehören nicht in den Altkleidercontainer.

Was wird aus meinen Altkleidern?
1,5 Milliarden Textilien werden pro Jahr gesammelt – das sind rund 750.000 Tonnen – und das nur in Deutschland! Davon wird nur ein kleiner Teil für die soziale Arbeit in Deutschland benötigt. Ein großer Teil wird an Sortierbetriebe im In- und Ausland verkauft und dort nach Qualität und Art aufgeteilt. Gute und modische Stücke werden als Secondhand-Kleidung weiterverkauft, die ausrangierten Textilien werden geschreddert und zweckmäßig recycelt. Die Einnahmen aus den verkauften Textilien werden für karitative Aufgaben eingesetzt.

Weitere Informationen:
Externer Linkwww.kleiderwelle-bielefeld.de

Externer LinkAltkleidercontainer in Ihrer Nähe