Verbrauchertipps zur Papiertonne

Umgang mit der Papiertonne

Für den Umgang mit der Papiertonne gibt Ihnen der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld einige Tipps an die Hand:
  • Bitte vermeiden Sie es, Papier in den Behälter „hineinzustopfen”. Auch das Verdichten des Altpapiers mittels Füßen oder Werkzeugen bewirkt lediglich, dass der Behälter beim Schütten in das Abfuhrfahrzeug nicht oder nicht vollständig geleert wird.

  • Nutzen Sie das volle Volumen des Behälters aus! Große und sperrige Kartons sollten so zerkleinert werden, dass sie gut in dem Behälter untergebracht werden können. Insbesondere bei einer gemeinsamen Nutzung der Papiertonne sollten Sie Rücksicht auf die Mitbenutzer nehmen!

  • Große Kartons, die beispielsweise bei der Anschaffung von neuen Möbeln oder bei Umzügen anfallen, können Sie auch kostenlos (in haushaltsüblichen Mengen) auf unseren drei Wertstoffhöfen abgeben.


Papierreduzierung und -vermeidung

Trotz einer Papiertonne sollte der Papierverbrauch zum Schutz unserer Umwelt weitestgehend eingeschränkt werden. Dies vermeidet auch eine „Überfüllung” des Behälters. Der Umweltbetrieb hat einige Ratschläge parat, wie der Papierkonsum reduziert werden kann – da freuen sich Umwelt und Papiertonne:
  • Bevorzugen Sie Artikel und Verpackungen, die aus 100 Prozent Altpapier hergestellt sind. Die Herstellung von Recyclingpapier ist umweltfreundlicher als die von herkömmlichen Papiersorten. Die Qualität ist mit der von Neupapier vergleichbar.

  • Es gibt auch Papierprodukte, die direkt aus Altpapier (z.B. aus Karten oder Plakaten) gefertigt werden. Auf umweltbelastende, papiertechnische Prozesse wird verzichtet. Solche Papier-Direkt-Recycling-Produkte sind auch originelle Geschenke.

  • Günstig ist die Weiterverwendung von einseitig beschriebenem Papier als Konzept-, Schmier- oder Notizpapier.

  • Drucken oder kopieren Sie beidseitig.

  • Nicht jede E-Mail muss ausgedruckt werden - oft reicht das Abspeichern oder Löschen.

  • Verzichten Sie auf unnötige Vervielfältigungen, z. B. durch Nutzung eines Umlaufsystems.

  • Nutzen Sie die elektronische Zeitung.

  • Bringen Sie auf dem Briefkasten einen Hinweis „Keine Werbung einwerfen!” an.
Sie haben weitere Fragen? Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abfallberatung helfen Ihnen gerne weiter! Telefon: 0521/51 3341 oder E-Mail: E-Mailumweltbetrieb@bielefeld.de