Was gehört in die Wertstofftonne?

Werbebanner: Die Wertstofftonne

In der Wertstofftonne wird alles, was derzeit noch im Gelben Sack gesammelt wird, entsorgt - also gebrauchte Verkaufsverpackungen aus Kunststoffen, Verbundstoffen und Metallen. Zusätzlich werden in der neuen Tonne sonstige Wertstoffe aus den zuvor genannten Materialien, die keine Verkaufsverpackungen sind, erfasst.



Das gehört in die Wertstofftonne:

  • Kunststoffe und Verbundstoffe
    Joghurtbecher, Pflegemittel-, Plastiktüten, Schaumstoffe, Shampooflaschen, Spül- und Waschmittelflaschen, Styroporschalen für Lebensmittel, Zahnpastatuben...
    Bobby-Cars, Duschvorhänge, Eimer, Gieskannen, Kinderspielzeug, Klarsichthüllen, Wäschekörbe...

  • Metalle
    Alufolie, -deckel, -schalen, Konservendosen, Kronkorken, pfandfreie Getränkedosen; Getränke-/Milchkartons, Einwickelfolie, Armaturen, Backformen, Besteck, Drahtreste, Kehrbleche, Kleiderbügel, Nägel, Pfannen, Töpfe, Werkzeuge...


Das gehört nicht in die Wertstofftonne

Altkleider, Batterien, Biomüll, CDs, Elektro(nik)-Geräte, Holzabfälle, Energiesparlampen, Glas, KFZ-Bauteile, Pappe und Papierabfälle, Restmüll...
Ausführliche Informationen zu den einzelnen Entsorgungsmöglichkeiten finden Sie hier:


Wie Sie richtig trennen...