Baumtipps

Tipps für kleine Bäume - Broschüre mit 28 Vorschlägen für besondere Gartenbäume
Die liebevolle Gestaltung der Vor- und Hausgärten durch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt trägt zur Lebensqualität unserer Stadt bei. Da in den Gärten oftmals nur ein eingeschränkter Platz zur Verfügung steht, sich aber Gartenbäume großer Beliebtheit erfreuen, hat das Umweltamt eine Broschüre mit 28 Vorschlägen für kleine Gartenbäume veröffentlicht.

Neben einer eher bescheidenen Größe von im Mittel vier bis sechs Metern zeichnen sich die Bäume oft durch eine auffällige Blüte, zierende Früchte, attraktives Blatt, schöne Herbstfärbung oder besondere Bedeutung für die Tierwelt aus. Neben der Freude am abwechslungsreichen Garten möchte das Umweltamt damit wichtige Funktionen des Grüns fördern. Zum einen wird die Insekten- und Vogelwelt in besondere Weise unterstützt. Andererseits wirken Bäume der Überhitzung von Stadtquartieren entgegen.

Bäume und Großsträucher mit sehr hoher bis hoher Widerstandsfähigkeit gegen Trockenheit
„Klimawandel” ist in aller Munde und die damit verbundenen Veränderungen sind vor allem in den Städten spürbar. Es ist u.a. damit zu rechnen, dass es in den dicht bebauten Siedlungsbereichen zu einer zunehmenden und gegenüber dem Umland deutlich stärkeren Aufheizung sowie in den Nächten zu einer geringeren Abkühlung kommen wird. Bäume wirken dieser Überhitzung von Stadtquartieren entgegen, sind aber zugleich zunehmend durch sommerliche Hitze- und Dürreperioden gefährdet.

Damit auch zukünftig unser Stadtgrün von Bäumen verschiedenster Art geprägt wird, bedarf es zunehmend einer stärkeren Berücksichtigung von Baumarten, die diese Klimaextreme gut überdauern. Daher hat das Umweltamt eine Empfehlungsliste für stadtklimaverträgliche Baumarten erstellt, die mit einem Klick in die Grafik heruntergeladen werden kann. Bei der Verwendung der Baumarten aus der Empfehlungsliste ist zu beachten, dass nicht für alle aufgeführten Baumarten ausreichend Erfahrungen über die Verwendung vorliegen. Daher wird die Liste entsprechend neuer Erkenntnisse und Erfahrungen ständig aktualisiert und weiterentwickelt.

Grundsätzlich gelten die Empfehlungen nur für den bebauten Bereich. Für Baumpflanzung in der freien Landschaft sind weiterhin gemäß Vorgabe der Landschaftspläne nur heimische Baumarten zu verwenden.


Kontakt

Stadt Bielefeld
Umweltamt
Tel. 0521 51-3303
E-MailE-Mail