Planung und Neugestaltung - Der Luttergrünzug im Wandel

Der Grünzug ist in die Jahre gekommen und weist bauliche und funktionale Mängel auf. Die Verschlammung der Teiche, Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern, oder das zunehmende Zuwachsen des Grünzuges sind einige Beispiele hierfür. Zudem sind neue Anforderungen wie z. B. die Renaturierung der Lutter oder Hochwasserschutzmaßnahmen zu erfüllen. Aus diesem Grund soll eine Entwicklungsplanung für den Grünzug auf gestellt werden, die Vorschläge für die Sanierung und Umgestaltung des Grünzuges beinhaltet. Wichtig ist es dabei die verschiedenen Bedürfnisse und Anforderungen in Einklang zu bringen.

Das Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH aus Essen wurde mit der Erstellung eines freiraumplanerischen Rahmenkonzeptes für den Luttergrünzug beauftragt. Besonderes Augenmerk liegt dabei im Bereich der Stauteiche II und III (siehe Dokumente, Wasserbauliche Varianten Ingenierbüro Technaqua).

Die Planung kann dann weitgehend mit Fördermitteln umgesetzt werden.


Kontakt

Umweltamt
Daniel Stober
Tel. 0521 51-2267
E-MailE-Mail

Dokumente