Hochwasser


Überschwemmungsgebiete

Überschwemmungsgebiete dienen der Hochwasservorsorge und dem Gewässerschutz. Sie sollen natürliche Rückhalteflächen für Hochwasser in ihrem Bestand sichern und damit die Hochwassergefahr für unterhalb gelegene Gebiete verringern. Die Gebiete werden von der Bezirksregierung auf der Grundlage von Modellberechnungen eines statistisch 100jährigen Hochwasserereignisses festgesetzt. Durch die baulichen Einschränkungen in den Überschwemmungsgebieten werden Schäden vorbeugend so gering wie möglich gehalten.

Einen absoluten Schutz vor Hochwassergefahren gibt es nicht. Daher ist jeder Anlieger an den Gewässern oder in den Überschwemmungsgebieten aufgrund der Sorgfaltspflichten gefordert, Vorsorgemaßnahmen zu treffen.

Bestimmungen in Überschwemmungsgebieten

Baumaßnahmen und andere Veränderungen der Erdoberfläche innerhalb der festgesetzten Überschwemmungsgebiete bedürfen einer Genehmigung der zuständigen Wasserbehörde, in Bielefeld der Unteren Wasserbehörde im Umweltamt. Ebenfalls genehmigungspflichtig ist das Lagern oder Ablagern von Stoffen sowie das Lagern, Umschlagen, Abfüllen, Herstellen, Behandeln und jede sonstige Verwendung von wassergefährdenden Stoffen.

Für Hausbesitzerinnen und -besitzer ist insbesondere auch wichtig, dass in Überschwemmungsgebieten:
  • Ölheizungsanlagen hochwassersicher zu errichten und zu betreiben sind,
  • Anlagen zur Wasserversorgung entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik hochwassersicher zu errichten und zu betreiben sind, so dass die Anforderung der Trinkwasserverordnung gesichert eingehalten werden,
  • Anlagen zur Abwasserbeseitigung entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik hochwassersicher zu errichten und zu betreiben und
  • vorhandene Ölheizungsanlagen bis zum 31.12.2021 und vorhandene Anlagen zur Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung bis zum 31.12.2016 entsprechend nachzurüsten sind.
Weitere Informationen können Sie dem PDF-Dokument Merkblatt für Anträge nach Externer Link§ 78 Wasserhaushaltsgesetz, dem PDF-Dokument  [43 KB]Musterdeckblatt und dem Informationsblatt PDF-Dokument  [39 KB]„Hochwasserangepasste Bauausführung” entnehmen.

Überschwemmungsgebiete in Bielefeld

In Bielefeld existieren an einigen Gewässern seit vielen Jahren durch die Bezirksregierung Detmold festgesetzte Überschwemmungsgebiete, in denen bereits heute die oben genannten Einschränkungen für die Nutzung gelten.
Auf der Grundlage neuer hydrologischer Berechnungen hat die Bezirksregierung neue Überschwemmungsgebiete (ÜSG) berechnet. Die genaue Lage dieser ÜSG finden sie auf der Seite der Externer LinkBezirksregierung Detmold.
Die Festsetzung erfolgte in ordnungsbehördlichen Verordnungen, die sie in folgenden Amtsblättern finden:
  • PDF-Dokument Amtsblatt 32 „Reiherbach, Toppmannsbach"
  • PDF-Dokument Amtsblatt 38 „Aa, Johannisbach und Nebengewässer"
  • PDF-Dokument Amtsblatt 47 „Ems (Lutter) / Trüggelbach"


  • Weitere Informationen

    Allgemeine Informationen zu Gewässern und Überschwemmungsgebieten erhalten Sie auf den Seiten der Externer LinkBezirksregierung Detmold.

    Unter der Regie der Bezirksregierung Detmold wurden auch die Hochwassergefahren- und –risikokarten aufgestellt. Die Karten sind seit dem 25. Oktober 2013 der Öffentlichkeit übergeben und unter Externer Linkwww.flussgebiete.nrw freigeschaltet.

    Auf dieser sehr umfangreichen Internetseite finden sie hier weitere Hintergrundinformationen, die in verschiedenen Externer LinkBroschüren angeboten werden.

    Wir empfehlen dabei besonders diese Hochwasserschutzfibeln:

    PDF-Dokument Hochwasserschutzfibel Bund
    PDF-Dokument Hochwasserschutzfibel Land NRW
    PDF-Dokument „Hochwasser verstehen, erkennen, behandeln!” vom Umweltbundesamt

    Sprechen Sie bei geplanten Vorsorgemaßnahmen im Zusammenhang mit Heizölanlagen oder den elektrischen Anlagen im Haus auch ihre Fachhandwerker und Energieversorger an.

    Zum Schluss noch ein Tipp für Leute, die Computerspiele lieben:
    Über die folgenden Links kommen sie zu einem Spiel, bei dem sie aktiv Hochwasserschutzmaßnahmen einplanen können und ganz nebenbei lernen, welche Schutzmaßnahmen am effektivsten sind:

    Externer LinkWebsite www.secom20.eu
    Externer LinkPlattform



    Kontakt

    Umweltamt
    Abt. Landschaft, Gewässer, Naturschutz
    33597 Bielefeld
    Günter Reimann
    Tel. 0521 51-67 17
    E-MailE-Mail