Tunnelarbeiten für den Bypass am Niederwall abgeschlossen

27.07.2017
Ein weiterer Meilenstein in der Sanierung der Weser-Lutter ist erreicht: Die Untertunnelung des Niederwalls für den Lutter-Bypass ist abgeschlossen! Nach mehrmonatiger Bauzeit konnte Anfang Juli die Sohle des Tunnels betoniert werden. Im Anschluss daran wurden die einzelnen Bauteile des Kanals in den sieben Meter tiefen Schacht abgelassen und dann einzeln in den rund 30 Meter langen Tunnel eingezogen.


Tunnelarbeiten unter dem Niederwall
Der Bypass zwischen Ravensberger Straße und der Straße Am Bach ist notwendig, um die knapp neben der alten Luttertrasse stehende Platane, ein Naturdenkmal, zu erhalten. Der alte Lutterkanal wird nach der Fertigstellung von innen mit Stahlbetonmatten und Spritzbeton ausgekleidet. Durch diese Maßnahme wird der Durchmesser des alten Kanals deutlich verkleinert. Um einen Ausgleich dafür zu schaffen, wurde nun der Bypass verlegt.

Nach Herstellung des Bypasses dient er gleich als Umleitung für den alten Lutterkanal. Dieser muss zur Sanierung trocken sein. Die Arbeiten in der alten Lutter werden voraussichtlich im September abgeschlossen sein. Danach wird auch die Lutterbaustelle sowohl an der Straße Am Bach wie auch gegenüber an der Einmündung der Ravensberger Straße fertiggestellt. Die Straße Am Bach wird dann wieder komplett für den Verkehr freigegeben. Die Sperrung am Niederwall bleibt noch länger bestehen, da die Stadtwerke im Anschluss mit einer Fernwärmeleitung den Bereich queren müssen.