Änderung der Religionszugehörigkeit

Für den Eintritt in eine Kirche ist die jeweilige Kirche zu kontaktieren. Für den Austritt aus einer Kirche ist das Amtsgericht zuständig. 

Verfahrensablauf

Bei Änderung der Religionszugehörigkeit erhält man eine Bescheinigung der Kirche, in die man eintritt. Die Mitteilung über Ein- bzw. Austritt aus der Kirche wird automatisch an die Meldebehörde übermittelt. Eine gesonderte Meldung durch den Bürger ist nicht erforderlich.

Sollte die Information über den Ein- bzw. Austritt noch nicht in der Bürberatung vorliegen, es wird jedoch beispielsweise eine aktuelle Meldebescheinigung (mit den neuen Daten) benötigt, kann die Bescheinigung über den Eintritt in die Kirche bzw. die Bescheinigung über den Austritt aus der Kirche durch die bzw. den Betroffenen postalisch an die Bürgerberatung übermittelt werden. Es ist auch eine Terminvereinbarung in der Bürgerberatung möglich ("Änderung persönlicher Daten").