Beglaubigung einholen

In der Bürgerberatung kann beglaubigt werden:

  • Kopien/Abschriften von Dokumenten, die von einer deutschen Behörde ausgestellt wurden oder die zur Vorlage bei einer deutschen Behörde benötigt werden.
  • Unterschriften unter Schriftstücken, wenn das Schriftstück zur Vorlage bei einer deutschen Behörde oder einer sonstigen durch Rechtsvorschrift bestimmten Stelle benötigt wird.

Nicht beglaubigt werden dürfen insbesondere:

  • Personenstandsurkunden oder Abschriften aus Personenstandsbüchern
  • Dokumente oder Unterschriften, die einer öffentlichen Beglaubigung durch einen Notar bedürfen
  • Dokumente für Banken, Kreditangelegenheiten, Bürgschaften oder Erbschaftsangelegenheiten
  • Betreuungsverfügungen / Vorsorgevollmachten

In Zweifelsfällen empfielt sich eine vorherige Nachfrage.

Verfahrensablauf

Einen Termin für die Beglaubigung können Sie hier  buchen.

Gebühren

2,50 Euro pro Beglaubigung einseitiger Dokumente

max. 10,00 Euro  pro Beglaubigung mehrseitiger Dokument

1,50 Euro pro beglaubigter Unterschrift

0,50 Euro pro Kopie, die durch einen Mitarbeiter der Bürgerberatung angefertigt wird

Notwendige Unterlagen

Amtliche Beglaubigung von Kopien / Abschriften:
Original und Kopie des Dokuments, das beglaubigt werden soll

Amtliche Beglaubigung von Unterschriften:

  • Das Dokument, unter dem die Unterschrift beglaubigt werden soll
  • Personalausweis oder Reisepass

Bearbeitungszeit

sofort