Hund Hundesteuerbefreiung beantragen

Nach der Hundesteuersatzung wird für bestimmte Hunde auf Antrag eine Befreiung von der Hundesteuer gewährt:

  • Hunde, die ausschließlich dem Schutz und der Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfloser Personen dienen
  • ausgebildete und geprüfte Rettungshunde

Gebühren

keine

Notwendige Unterlagen

für Schutzhunde:

  • Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen B, BL, aG, H oder GL
  • schriftliche Erklärung über die Art von Schutz und Hilfe für die behinderte Person

für Rettungshunde:

  • Prüfungszeugnis für den Hund (jährlich)
  • Bestätigung des Feuerwehramtes, dass der Hund einer anerkannten Katastrophenschutzorganisation zur Verfügung steht (jährlich)

Zusatzinformationen

Der Schutzhund muss zu Beginn der Steuerbefreiung ein Mindestalter von einem Jahr erreicht haben.
Die Steuerbefreiung kann nur für einen Hund gewährt werden.

Die Unterlagen für einen Rettungshund müssen jährlich neu eingereicht werden.