Leistungen bei notwendiger ergänzender Lern- oder Sprachförderung

  • Ergänzende Lern- oder Sprachförderung ist bei Bedarf immer unter Verwendung des Antrages auf Leistungen für Bildung und Teilhabe zu beantragen. Es erfolgt hierbei keine „automatische Antragsstellung”.
    Mehr Infos unter Antragstellung/Verfahrenshinweise

  • Bedürftige Schülerinnen und Schüler können, unabhängig einer Versetzungsgefährdung, unter bestimmten Voraussetzungen Lernförderung in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist insbesondere, dass keine vergleichbaren schulischen Angebote bestehen.

  • Sind darüber hinaus zusätzliche Bedarfe der Sprachförderung für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund erforderlich, können Leistungen zur Sprachförderung dann gewährt werden, wenn eine im Rahmen der Schule angebotene Förderung für die jeweilige Schülerin oder den jeweiligen Schüler nicht ausreichend geleistet werden kann und somit eine ergänzende Sprachförderung notwendig ist.

    PDF-Dokument  [155 KB]Anlage 4 Ergänzende Angaben zur Beantragung von Lernförderung

    PDF-Dokument  [40 KB]Anlage 5 Zusätzliche Begründung bei Folgeanträgen auf Lernförderung

    PDF-Dokument  [90 KB]Anlage 6 Ergänzende Angaben zur Beantragung der Sprachförderung