Soziale Impfhilfe: Unterstützung bei der Terminvergabe oder beim Impftermin

Die Arbeitsgemeinschaft „Soziale Impfhilfe” startet am 25. Februar
Gemeinsam mit der Stadt Bielefeld haben die AWO, die Diakonie, die Caritas, der Paritätische, die Malteser, die Freiwilligenagentur und die Stiftung Solidarität die Arbeitsgemeinschaft Soziale Impfhilfe Bielefeld ins Leben gerufen. Weitere soziale Organisationen können hinzu kommen.

Für wen ist die Arbeitsgemeinschaft Ansprechpartner?

  • Für impfberechtigte Personen, die Unterstützung bei der Vereinbarung eines Impftermins benötigen, da z.B. technische oder sprachliche Barrieren bestehen.
  • Die Soziale Impfhilfe hilft dabei, eine Vertrauensperson zu finden, die den „Impfling” bei der Impfung begleitet und ihn z.B. bei der Beantwortung des Fragebogens vor Ort unterstützt oder dem Impfling bei Sprachbarrieren zur Seite steht.

  • Wenn Sie Unterstützung benötigen, melden Sie sich montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr telefonisch unter Telefon 0521 299 7800.


    Sie möchten die Arbeitsgemeinschaft ehrenamtlich unterstützen? Dann können Sie sich online unter Externer Linkwww.sozialeimpfhilfe.de als Helfer*in registrieren.


    Kontakt

    Arbeitsgemeinschaft "Soziale Impfhilfe"
    Tel. 0521 299 7800
    Mo-Fr 8-16 Uhr