Schutzschirm zum Erhalt der sozialen Trägerlandschaft in Bielefeld

Die Corona-Krise stellt auch die soziale Trägerlandschaft in Bielefeld vor Herausforderungen. Durch die Ausbreitung des Virus und die Maßnahmen zur Kontaktvermeidung kann die Arbeit in vielen Bereichen nicht durchgeführt werden. Das Betrifft zahlreiche soziale Träger, die in verschiedenen Formen von der Stadt Bielefeld gefördert werden. Deswegen soll ein Schutzschirm zum Erhalt der sozialen Trägerlandschaft in Bielefeld gespannt werden. Einzelheiten der Unterstützung stehen in der PDF-Dokument Dringlichkeitsentscheidung, die Oberbürgermeister Pit Clasuen am Dienstag, 7. April, gemeinsam mit Holm Sternbacher (SPD-Fraktion) und Ralf Nettelstroth (CDU-Fraktion) unterzeichnet hat.