Konversion in Bielefeld


Digitaler Spaziergang über das Gelände der Rochdale Kaserne
(©produziert von Overflight-Luftaufnahmen)


Digitaler Spaziergang über das Gelände der Catterick Kaserne


Hinweis: Für die Liegenschaften, Rochdale und Catterick Kaserne, wird derzeit noch der Bundesbedarf geprüft. Sie unterliegen aktuell nicht dem Konversionsprozess.


Was ist Konversion in Bielefeld?

Die Umwandlung sowie der begleitende Planungs- und Umsetzungsprozess bisher militärisch genutzter Flächen und Einrichtungen für zivile Folgenutzungen wird als Konversion bezeichnet. Mit dem geplanten Abzug der britischen Streitkräfte bis 2019 ist auch in Bielefeld über die zivile Nachnutzung von Flächen und Gebäuden zu entscheiden. Bielefeld ist seit 2013 das Hauptquartier der britischen Streitkräfte in Deutschland.

Die Kasernenflächen und Wohnstandorte befinden sich im Eigentum des Bundes und werden von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) verwaltet. Die britischen Streitkräfte erklären gegenüber der BImA die Freigabe der Flächen und Gebäudebestände. Die BImA geht derzeit davon aus, dass die Freigabeerklärung für die Wohnungsbestände im Jahr 2018 und für die Kasernenstandorte im Jahr 2019 erfolgt.

Mit Beginn des Konversionsprozess im Jahr 2015 befindet sich die Stadt Bielefeld noch in einer frühen Informations- und Orientierungsphase.

Um welche Standorte geht es?

In Bielefeld befinden sich die beiden Kasernenstandorte Catterick Barracks (Hauptquartier) und Rochedale Barracks sowie sieben Wohnstandorte im Eigentum des Bundes.

Wie wird der Konversionsprozess gestaltet?

Die Gestaltung des Konversionsprozess ist noch offen. Der Haupt- und Beteiligungsausschuss des Rates der Stadt Bielefeld hat die Verwaltung mit der Erarbeitung eines Beteiligungs- und Kommunikationskonzeptes beauftragt. Ziel ist eine möglichst breite Beteiligung der Öffentlichkeit (u.a. Online-Beteiligung, Runder Tisch). Mit zwei öffentlichen Dialogveranstaltungen wird das Konzept vorbereitet und der Konversionsprozess ausgestaltet. Politisch und verwaltungsseitig wird der Prozess durch eine Arbeitsgruppe begleitet. Ihre Beiträge, Fragen und Anregungen können Sie über das Webangebot Externer Linkwww.perspektiven-bielefeld.de direkt dem Bauamt übermitteln.



Kontakt

Bauamt
Abteilung Gesamträumliche Planung und Stadtentwicklung
August-Bebel-Straße 92
33602 Bielefeld
Fax 0521 51-6383

Herr Temmen
Tel. 0521 51-3209
E-MailE-Mail

Herr Dodenhoff
Tel. 0521 51-3217
E-MailE-Mail

Herr Wehmeier
Tel. 0521 51-3186
E-MailE-Mail