VHS-Ausstellung zur Gründung des jüdischen Staates Israel 1948

08.11.2019

Bielefeld (bi)

„Der Kampf um die Gründung des jüdischen Staates Israel 1948“ – so heißt der Titel einer Ausstellung vom 12. bis 24. November in der Volkshochschule (VHS) im Ravensberger Park. Eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 11. November, um 18 Uhr im Kleinen Saal der VHS. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung widmet sich der umkämpften Gründung des Staates Israel. Nach dem UN-Beschluss zur Teilung des britischen Mandatsgebiets in einen Staat Israel und Palästina, wurde der junge Staat durch die angrenzenden arabischen Staaten überfallen und in einen Krieg gezwungen.

Vorgeschichte und Gründung des modernen Israel gehören zu den zentralen Epochen der neueren Geschichte. Der Ausstellung 1948 vermittelt einen großen historischen Kontext. Er umfasst die antiken jüdischen Ursprünge im “Heiligen Land”, die Diaspora, Entstehung und Leistung des Zionismus, arabische Übergriffe, den Aufbau eines jüdischen Gemeinwesens bis hin zur Ausrufung Israels im Mai 1948.

Die Ausstellungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa. u. So. 11-17 Uhr.