Bielefelder Kinder engagieren sich für mehr Klimaschutz

29.11.2019

Bielefeld (bi)

„Zeit zu handeln“ - das ist das diesjährige Motto der internationalen Klimakonferenz. Viele Bielefelder Kinder haben das ernst genommen und gehandelt. Im Rahmen der Klima-Bündnis-Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs!” sammelten fast 5.700 Schul- und Kindergartenkinder „Grüne Meilen” für Alltagswege, die klimaschonend zu Fuß, mit dem Roller oder Rad, per Bus oder Bahn zurückgelegt werden.

Knapp 53.200 Klimameilen haben die Bielefelder Kinder von 22 Grundschulen und elf Kitas gesammelt. Diese werden Anfang Dezember in Spanien der UN Klimakonferenz überreicht, gemeinsam mit allen in Europa gesammelten „Klimameilen”. Die Kinder setzen damit ein deutliches Zeichen und fordern die Teilnehmenden der UN-Klimakonferenz auf, konsequent und verlässlich mehr für den Klimaschutz zu tun.

Vom 2. bis 13. Dezember treffen sich in Madrid die Staatschefs der UN Staaten, um das Pariser Klimaabkommen weiter umzusetzen. Auf den UN-Klimagipfeln verhandeln die Staaten über die

Umsetzung des Pariser Klimaabkommens mit dem Ziel, die Erderhitzung auf unter zwei Grad zu begrenzen. Dafür reichen die bisherigen Anstrengungen beim Einsparen von Treibhausgasen nicht aus.

Die Zeit drängt und das "Zwei-Grad-Ziel" Erderwärmung kann nur erreicht werden, wenn beim Klimaschutz deutlich mehr Tempo gemacht wird und jeder Einzelne seinen Teil dazu beiträgt.

Mit den „Klimameilen” wollen die Kinder eine andere Mobilität vorleben und fordern diese auch ein - das ist besonders wichtig, weil auch in Deutschland in den letzten Jahren gerade im Bereich Verkehr der CO2-Ausstoß sogar noch gestiegen ist und rund 18 Prozent der gesamten Treibhausgas-Emissionen ausmacht. Auch in Bielefeld sehen die Werte für den Verkehr nicht besser aus.

Zudem sind die Fahrzeugabgase gesundheitsschädlich, wovon Kinder besonders betroffen sind, da sie sich oft in „Auspuffhöhe” bewegen. Im Bereich Verkehr bedeutet also Klimaschutz auch gleichzeitig Gesundheitsschutz und oft auch mehr Raum für Kinder.

Das Projekt „Kleine Klimaschützer unterwegs!” des internationalen Klimabündnisses wird inzwischen zum 12. Mal in Bielefeld vom VCD mit Unterstützung des Umweltamtes und der Stadtwerke Bielefeld Gruppe in Grundschulen und Kitas durchgeführt. Seitdem ist die Beteiligung kontinuierlich gestiegen und die gesammelten Klimameilen haben sich mehr als verdoppelt. Auch im nächsten Jahr soll es wieder die Aktion „Kleine Klimaschützer unterwegs“ geben.

Weitere Infos unter https://www.bielefeld.de/de/un/kli/jsc/kimei/