Ausländische Fachkräfte einstellen? Die Stadt informiert

20.02.2020

Bielefeld (bi)

Die Kommunale Ausländerbehörde hat eine neue Anlaufstelle geschaffen für alle Fragen zum Thema Arbeitserlaubnis. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie andere Interessierte können sich ab sofort per Mail an fachkraefte@bielefeld.de oder telefonisch an 51-0 wenden, um Informationen zur Einstellung von Fachkräften aus dem Ausland zu bekommen.

Hintergrund des neuen Angebots ist, dass zum 1. März das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft tritt. Damit werden die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine gezielte und gesteigerte Zuwanderung von qualifizierten Fachkräften aus Drittstaaten geschaffen. Die bereits bestehenden aufenthaltsrechtlichen Regelungen zur Einreise zum Zwecke der Erwerbstätigkeit werden dadurch nochmals deutlich erweitert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ausländerbehörde beraten u.a. bezüglich des Arbeitserlaubnisverfahrens und kooperieren eng mit der Zentralstelle Fachkräfteeinwanderung NRW sowie der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit in Bonn.