Zahl der Corona-Erkrankten in Bielefeld steigt

12.03.2020
Verbot aller öffentlichen Veranstaltungen

Bielefeld (bi)

Eine Übersicht über die aktuellen Entwicklungen beim Thema „Corona“:

Zahl der Erkrankten
Stand heute (Donnerstag, 12. März, 15 Uhr) ist die Zahl der Corona-Infizierten in der Stadt Bielefeld auf 15 gestiegen. Es handelt sich nach wie vor bei allen Erkrankten um Reiserückkehrer. Über 300 Personen aus dem Umfeld dieser bestätigten Fälle stehen im Moment unter häuslicher Quarantäne, Zahl steigend.

Alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt
Die Stadt Bielefeld untersagt per Allgemeinverfü-gung ab Sonntag, 15. März, 0:00 Uhr, bis zum 30. April alle öffentlichen Veranstaltungen. Mündlich setzt das Ordnungsamt dieses Verbot schon ab sofort durch. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Veranstal-tungsort in geschlossenen Räumen oder unter frei-em Himmel ist. Veranstalterinnen und Veranstalter haben die Möglichkeit, prüfen zu lassen, ob sie eine Ausnahmegenehmigung bekommen können. De-tails und eine Checkliste können der Allgemeinver-fügung entnommen werden. Diese wird am Samstag (14. März) öffentlich bekannt gemacht und kann be-reits jetzt auf www.bielefeld.de eingesehen werden. Die Kriterien und die Prüfung durch das Gesund-heitsamt sind jedoch streng. Durch das Verbot der Veranstaltungen soll die rasante Verbreitung des Virus verlangsamt werden. Private Veranstaltungen sind von der Verfügung nicht betroffen. Den Veran-staltern wird jedoch dringend empfohlen, an Hand der Checkliste zu prüfen, ob die Veranstaltung statt-finden kann.

Oberbürgermeister Pit Clausen zur Situation
„Wir bündeln all unsere Kräfte für die Bewältigung dieser Herausforderung für die Stadtgesellschaft. Mir ist bewusst, dass sich das Leben in dieser Stadt ge-rade grundlegend ändern. Die Szenarien, was ge-schähe, wenn wir nichts tun, zwingen uns zum Handeln. Im Moment sind alle gefordert, sich verant-wortungsbewusst zu verhalten.