Stadtbibliothek und Landesgeschichtliche Bibliothek jetzt mit Medienbestellservice

27.04.2020

Bielefeld (bi)

Ab sofort starten Stadtbibliothek und Landesgeschichtliche Bibliothek in einem ersten Öffnungsschritt mit einem Medienbestell- und Abholservice an den Standorten Am Neumarkt, Sennestadt und Brackwede.

Die an Schulen angegliederten Stadtteilbibliotheken in Stieghorst und Schildesche können erst nach Lockerung des allgemeinen schulischen Betretungsverbotes nach dem Modell „Bibliothek to go“ geöffnet werden.

Die Bestellung von Medien kann per E-Mail rund um die Uhr oder per Telefon von Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr in den folgenden Standorten erfolgen:

Am Neumarkt:

stadtbibliothek.information@bielefeld.de oder 0521 51-5000; für Kindermedien: stadtbibliothek.kinderbibliothek@bielefeld.de oder 0521 51-2457

Sennestadt:

stadtteilbibliothek.sennestadt@bielefeld.de oder 0521 51-5584

Brackwede:

stadtteilbibliothek.brackwede@bielefeld.de oder 0521 51-5238

 Im Rahmen der Bestellung können bis zu fünf Medien angegeben werden. Diese können im Vorfeld über die Website der Stadtbibliothek (www.stadtbibliothek-bielefeld.de) oder zusammen mit den Mitarbeitenden am Telefon recherchiert werden. Bei der Bestellung ist die Angabe der Ausweisnummer sowie des Wunschabholorts (Am Neumarkt, Sennestadt oder Brackwede) zwingend erforderlich.

Die Bestellung von Medien kann nur mit einem gültigen Bibliotheksausweis erfolgen. Dieser kann über ein Anmeldeformular auf der Website der Stadtbibliothek Bielefeld beantragt werden.

Die Medien können in der Zentralbibliothek dienstags bis freitags zwischen 10 und 17 Uhr abgeholt werden; in den Stadtteilbibliotheken Sennestadt und Brackwede jeweils dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. Die Übergabe der bereits verbuchten Medien erfolgt weitestgehend kontaktfrei.

Bei der Abholung der Medien wird darum gebeten, die momentan geltenden Abstandsregeln zu anderen Personen einzuhalten.

Um auch Bielefelderinnen und Bielefeldern, die derzeit nicht das Haus verlassen können, den Bestand wieder zugänglich zu machen, kooperiert die Stadtbibliothek mit der Solidarischen Corona-Hilfe Bielefeld. Für Menschen, die erkrankt sind, sich in Quarantäne befinden, zu einer Corona-Risikogruppe gehören oder aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung das Haus nicht verlassen können, organisiert die Stadtbibliothek über die Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld einen Lieferservice für die bestellten Medien nach Hause. Näheres auf der Webseite der Stadtbibliothek Bielefeld.

Die Leihfristen aller bereits entliehenen Medien wurden auf weitere vier Wochen verlängert. Die genaue Frist kann jederzeit im Bibliothekskonto nachgesehen werden. Eine Rückgabe der Medien ist in der Zentralbibliothek am Neumarkt dank der Außenrückgabe rund um die Uhr möglich. An den Standorten Sennestadt und Brackwede können die Medien dienstags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr zurückgegeben werden.