Aktionswoche für Pflegende Angehörige

10.07.2020

„Die Aktionswoche soll nicht trotz sondern gerade wegen der Corona-Bedingungen unbedingt stattfinden“, ist Oberbürgermeister Pit Clausen überzeugt. „Bereits zum 6. Mal gibt es in Bielefeld eine Woche für Pflegende Angehörige, aber sie war nie so nötig wie jetzt.“ Schließlich sei es für diejenigen, die ihre Angehörige pflegen, während der Pandemie noch schwieriger geworden, so Clausen, der auch Schirmherr der Initiative Pflegende Angehörige Bielefeld ist. „Deshalb gilt es laut und deutlich Danke zu sagen!“

Pflegende Angehörige haben in den vergangenen Monaten noch mehr geschultert als ohnehin schon. „16 von 18 Tagespflegen hatten geschlossen – man kann sich vorstellen, was das bedeutet, diese Arbeit aufzufangen“, betont Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und ebenfalls Schirmherr der Initiative. Aus Gesprächen weiß er, dass ambulante Angebote angefragt wurden, viele sich dann aber doch nicht getraut haben, einen Pflegedienst nach Hause kommen zu lassen aufgrund der Ansteckungsgefahr. Ein Dilemma, denn unter der hohen Belastung leidet auch die eigene Gesundheit. Eigene Termine können Pflegende Angehörige dann kaum noch wahrnehmen. Auch Besuche zu Hause durch Kinder oder Enkel konnten kaum stattfinden, das alles hat die Pflegesituation sehr belastet“, berichtet Pastor Pohl. Neben der gefährdeten Gesundheit droht damit auch noch Vereinsamung. „Wir sprechen hier vom größten Pflegedienst der Nation. Umso wichtiger ist es, dass wir Dank und Wertschätzung zum Ausdruck bringen.“

Auch wenn nun schrittweise die Regelungen für größere Veranstaltungen wieder gelockert werden, wollen die Veranstalter auf Nummer Sicher gehen. Schließlich haben insbesondere Pflegende Angehörige Kontakt zu den Risikogruppen für das Corona-Virus. „Deshalb kommt das Gala-Diner zu den Pflegenden Angehörigen nach Hause. Für das Familienfrühstück gibt es einen Picknick-Korb, den die Familien einsetzen können, wie es in den eigenen Alltag passt“, verrät Ulrich Paus, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände. Auch für Bewegung ist gesorgt: Zum ersten Mal fordert Tanzlehrer Peter Wolff auf zum Tanz unter Corona-Bedingungen. Körperlich profitieren Pflegende Angehörige von Massage oder Fußpflege. Und ein Überraschungspaket zeigt, welche Produkte aus Bielefeld kommen. Anstelle einer Kulturveranstaltung haben die Künstler der letzten Aktionswochen auf der Homepage kurze Videos mit Grüßen hinterlassen. Sämtliche Angebote sind wie immer für Pflegende Angehörige kostenlos. Paus dankt auch den zahlreichen Förderern für die großzügige finanzielle Unterstützung. „Ohne sie wäre diese Woche nicht möglich.“

Zum 6. Mal macht die Aktionswoche auf die belastende Situation der mehr als 13.000 Menschen in Bielefeld aufmerksam, die einen Angehörigen oder Bekannten pflegen. Von der täglichen häuslichen Pflege bis zur gelegentlichen Unterstützung – für die Aktionswoche ist der Begriff bewusst weit gefasst. Seit 2015 hat sie sich im Bielefelder Terminkalender fest etabliert und ist zum bundesweiten Vorzeigeprojekt geworden. Ein vergleichbares Angebot gibt es bislang nur in Berlin. In den vergangenen Jahren wurde das Programm immer wieder erweitert und an die Bedürfnisse der Pflegenden Angehörigen angepasst. Seit 2015 haben jedes Jahr zwischen 400 und 500 Pflegende Angehörige an den Hauptveranstaltungen der Aktionswoche teilgenommen. Die Rückmeldungen haben gezeigt, dass die Aktionswoche den Teilnehmenden gutgetan hat. Das Motto: Wir tun mehr, als viele denken bringt den riesigen Anteil der Familie und anderer in der häuslichen Pflege auf den Punkt und hebt ihre immense Leistung hervor, die in der Öffentlichkeit zu selten wahrgenommen wird. „Dass auch während der Pandemie so ein Angebot in Bielefeld auf die Beine gestellt wurde schmückt unsere Stadt!“, findet Oberbürgermeister Clausen.

Programm unter Corona-Bedingungen

Veranstaltungen: 6. Woche für Pflegende Angehörige vom 5. bis 12. September

  1. Gala-Diner (Samstag, 05.09.2020)
    Das festliche Menü kommt in diesem Jahr zu den Pflegenden Angehörigen nach Hause.
    Die Speisekarte gibt es im Internet auf www.pflegende-angehoerige-bielefeld.de/gala-diner
  2. Wellness: Massage oder Fußpflege (7. bis 11.09.2020)
    Auszeit für den Körper
  3. Überraschungspaket
    mit Produkten aus Bielefeld
  4. Darf ich bitten? (06. – 07. und 10. – 12.09.2020)
    Tanzangebot als Reha-Sport in Kleingruppen (unter Corona-Auflagen) mit oder ohne Partner/-in
    Zusätzlich: Tanzvideo im Internet auf pflegende-angehoerige-bielefeld.de
  5. Familienfrühstück (Samstag, 12.09.2020)
    Picknickkörbe für das Frühstück mit der Familie
  6. Kultur
    Video-Clips der Künstlerinnen und Künstler aus den letzten Aktionswochen im Internet auf pflegende-angehoerige-bielefeld.de; jede Woche kommt eins hinzu

Anmeldungen sind erforderlich und ab sofort möglich: Tel. 0521 51-2371 (vormittags)