Becherpfand für den Bielefelder Stadtwald
Sammelaktion während des Bielefelder Weihnachtsmarktes unterstützt Spendenaktion des Oberbürgermeisters

(22.11.2019)

Der Bielefelder Stadtwald braucht Hilfe. Rund 80 Hektar sind nach zwei Hitzesommern sowie durch Stürme und Schädlingsbefall schwer geschädigt. Darum hat Oberbürgermeister Pit Clausen gemeinsam mit dem Umweltbetrieb der Stadt eine Spendenaktion gestartet. Für jeden Euro, den die Bielefelder spenden, werden neue Bäume gepflanzt. Zum Start des Weihnachtsmarktes in der Bielefelder Innenstadt gibt es ab Montag, 25. November, jetzt auch die Möglichkeit, sich mit seinem Becherpfand an der Spendenaktion zu beteiligen. Also erst Glühwein oder Punsch trinken, dann die Weihnachtsmarkt-Tasse zurückbringen und das Pfandgeld von zwei Euro in die Sammeldosen für den Bielefelder Stadtwald stecken.

Oberbürgermeister Pit Clausen: „Hier geht es um unseren Teutoburger Wald. Deshalb freue ich mich sehr über die von der Bielefeld Marketing organisierte Becherpfand-Aktion.“ Wer sein Becherpfand spenden möchte, findet auf dem Alten Markt und an der Bahnhofstraße an den jeweiligen Pfandrückgabe-Stellen der mitmachenden Betreiber Infos zur Spendenaktion. Flyer, Plakate und Buttons an den Jacken der Mitarbeiter weisen auf die Stadtwald-Spende hin.

Mittlerweile gibt es mehr als 230 Einzelspenden, von 10 bis 7.000 Euro. Insgesamt sind innerhalb kurzer Zeit schon über 25.000 Euro auf dem Spendenkonto eingegangen.

Alle Infos zur Spendenaktion: www.bielefeld.de/stadtwald

Infos zum Bielefelder Weihnachtsmarkt (25. November bis 30. Dezember 2019): www.bielefeld.jetzt/weihnachtsmarkt

Pressekontakt:
Bielefeld Marketing GmbH
Jens Franzke
Pressesprecher
Tel. 0521 513518
jens.franzke@bielefeld-marketing.de




   Bielefelder Weihnachtsmarkt-Besucher können ihren Becherpfand für den Bielefelder Stadtwald spenden. Die Sammeldosen stehen an den Pfandrückgabe-Stellen bereit.
Druckversion
image/jpeg
4.72 MB
6000x4000 Pixel