Bielefeld in der digitalen Modellregion Ostwestfalen-Lippe

Gemeinsam mit der Leitkommune Paderborn, dem Kreis Paderborn und der Stadt Delbrück bringt die Stadt Bielefeld ihr Know How ein, um Ostwestfalen-Lippe zur digitalen Modellregion zu entwickeln und auszubauen. Damit bildet sie im Rahmen des Landesprojektes Digitale Modellregionen NRW gemeinsam mit den vorgenannten Modellbeteiligten die Digitale Modellregion OWL. Zusammen mit weiteren vier Modellregionen in NRW geht es in diesem Projekt des Landes NRW darum, mit insgesamt 91 Millionen Euro ausgelobten Fördermitteln des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) die Digitalisierung schnell voran zu bringen. Dies betrifft die Handlungsfelder des E-Government und der Digitalen Stadtentwicklung.

E-Government

Geschäftsprozesse der öffentlichen Verwaltung elektronisch abzuwickeln und die Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern sowie der Wirtschaft mit der Verwaltung durch digitale Services zu gestalten, fällt unter den Begriff E-Government. Diese Prozesse entsprechend den gesetzlichen Vorgaben unter Einhaltung der Vorgaben des Datenschutzes und der Datensicherheit zukunftsweisend im Sinne größtmöglicher Bürgerfreundlichkeit elektronisch vorzuhalten ist der Stadt Bielefeld ein besonderes Anliegen.

Digitale Stadtentwicklung (Smart City)

Für den Bereich der Digitalen Stadtentwicklung gilt es, gemeinsam mit der Stadtgesellschaft, also mit Bürgerinnen und Bürgern, mit Vereinen, Verbänden, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltungen, die (zentralen) Bausteine smarter Städte zu entwickeln und zu vernetzen. Die Stadt Bielefeld begleitet mit der digitalen Modellregion OWL Projektvorhaben zur elektronischen Verknüpfung bisher getrennter Infrastrukturen bzw. von Teilsystemen zu Smart Cities.
Bielefeld als einer der "digitalen Treiber" wirkt daran mit, dass innovative Modellprojekte entwickelt werden, die gleichermaßen die digitalen Serviceangebote des Rathauses und die großen Themen der Stadtentwicklung wie Bildung, Gesundheit, Mobilität und Wohnen in digitalen Services bzw. Prozessen abbilden und zudem auf interessierte Kommunen leicht übertragbar sind.

Weitere Informationen zur Digitalen Modellregion NRW finden Sie Externer Linkhier