Modellprojekte der Stadt Bielefeld in der Digitalen Modellregion


Die Stadt Bielefeld weist im deutschlandweiten Vergleich bereits einen hohen digitalen Entwicklungsgrad im öffentlichen Sektor aus. Im Bitkom-Städteranking 2019 belegt Bielefeld im Themenbereich Digitale Verwaltung Platz 5 von 81 und den Platz 19 von 81 im Gesamtvergleich der Großstädte Deutschlands.

Informationen zum Smart City Index 2019 finden Sie PDF-Dokument hier.

Bielefeld arbeitet weiter daran, die Chancen einer starken digitalen Infrastruktur, einer bürgernahen digitalen Verwaltung und die digitale Weiterentwicklung insgesamt aktiv voranzubringen. Dazu begleitet die Projektstelle Bielefeld der Modellregion OWL die Entwicklung von Modellprojekten von der Idee bis zur Förderbewilligung.
Im Bereich des E-Government startet ab 2020 das Bielefelder Projekt zur Einführung eines Serviceportals als zentralen Zugang zur Verwaltung.

Die digitale Tür zur Verwaltung

Das Rathaus bekommt ein Serviceportal
Die Regierungspräsidentin Judith Pirscher übergab der Stadt Bielefeld am 19. Dezember 2019 den Bewilligungsbescheid für die Projektförderung durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie. Damit macht sich Bielefeld als einer der innovativen Treiber der Digitalen Modellregion OWL mit auf den Weg, die Digitalisierung in NRW voranzubringen.

Bielefeld arbeitet weiter daran, die Chancen einer starken digitalen Infrastruktur, einer bürgernahen digitalen Verwaltung und die digitale Weiterentwicklung insgesamt aktiv voranzubringen. Dazu begleitet das Digitalisierungsbüro auch die Entwicklung von Modellprojekten der Digitalen Modellregion OWL von der Idee bis zur Förderbewilligung. Im Bereich des E-Government ist seit Jahresbeginn 2020 das Bielefelder Projekt zur Einführung eines Serviceportals als zentralen Zugang zur Verwaltung gestartet.

PDF-Dokument Presseerklärung zur Übergabe des Bewilligungsbescheides.