One Billion Rising in Bielefeld - „Eine Milliarde erhebt sich“ - gegen Gewalt an Mädchen und Frauen

Jedes Jahr am 14. Februar tanzen im Rahmen dieser weltweiten Kampagne Menschen in bis zu 190 Ländern den gleichen Tanz. Sie solidarisieren sich mit von Gewalt betroffenen Mädchen und Frauen.
In diesem Jahr waren die Bielefelder*innen mit einer Video-Botschaft dabei, da aufgrund der Pandemie nicht gemeinsam getanzt wurde. YouTubeOne Billion Rising 2021 - Bielefelder*innen setzen ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen* - YouTube




Am 14. Februar 2018 wurde auf dem Alten Markt demonstriert und getanzt.

"One Billion Rising" ist eine weltweite Kampagne gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und für die Gleichstellung der Geschlechter.

An diesem Tag verlassen Frauen weltweit ihre Häuser und Geschäfte und tanzen gemeinsam denselben Tanz als Zeichen ihrer gemeinsamen Kraft und Solidarität. Dieser Tag soll ins öffentliche und individuelle Bewusstsein rufen, womit Frauen sich tagtäglich auseinandersetzen müssen. Bereits 2013 beteiligten sich 190 Länder an dieser Aktion.

In Bielefeld rufen das Feministische Netzwerk und die Gleichstellungsstelle, welche seit mehr als 30 Jahren in unserer Region Gewalt gegen Frauen und Mädchen bekämpfen, am 14. Februar dazu auf, gemeinsam der Solidarität tanzend Ausdruck zu verleihen. Auch nicht tanzende Beteiligung und Unterstützung ist natürlich gewünscht.

Das gemeinsame Lied ist „Break the chain” (Zerbrich die Ketten), die Choreografie kann mithilfe von YouTube Videos eingeübt werden.

Bielefeld beteiligt sich seit 2013.
Rund 300 Frauen versammelten sich am 14. Februar 2013 auf dem Bielefelder Jahnplatz. Zum Video YouTubeYoutube


Bis auf Weiteres gilt bei der Stadtverwaltung: Einlass nur mit Termin!
Lesen Sie die Infos zum eingeschränkten Publikumsverkehr