Neue Chancen durch Schulgeldfreiheit für Heilberufe. Endlich faire Bedingungen!

Durchgehend Großer Saal
Gute Nachrichten für Auszubildende in Gesundheitsberufen. Mussten Schüler*innen die Ausbildung in einem Gesundheitsberuf wie z. B. Ergo- und Physiotherapie bislang selbst finanzieren, entlastet das Land NRW die Heilberufe beim Schulgeld. Auszubildende dieser Branche mussten das Geld bisher aus eigener Tasche an die Ausbildungsstelle zahlen. Darüber hinaus erhalten sie jetzt auch -wie viele andere Auszubildende- eine monatliche Ausbildungsvergütung. Das Ziel des von der Landesregierung initiierten Einstiegs in die Schulgeldfreiheit ist, mehr Menschen für eine Ausbildung in den Gesundheitsberufen zu gewinnen. Angesichts der alternden Gesellschaft wird eine gute Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen immer wertvoller. Was genau sich geändert hat und welche neuen Rahmenbedingungen jetzt gelten erfahren Sie hier am Stand des Evangelischen Klinikums Bielefeld mit seinen Schulen für Ergotherapie, Diätassistenz, medizinisch-technische Radiologieassistenz und Physiotherapie.

Stand: Evangelisches Klinikum Bethel, Saskia Bruning