Seniorenratswahl 2021

In Bielefeld wird am 14. Februar 2021 der Seniorenrat gewählt.

Wahl zum Seniorenrat der Stadt

Aufgaben des Seniorenrates
Der Seniorenrat vertritt die Interessen der über 60-jährigen Bielefelder Bürger*innen in allen Bereichen der Kommunalpolitik und des öffentlichen Lebens. Er setzt sich für die Belange der älteren Generation ein: durch Anregungen, Anfragen, Empfehlungen und Stellungnahmen an den Rat der Stadt, die Bezirksvertretungen sowie die Verwaltung. Er macht Probleme sichtbar, erarbeitet Lösungsvorschläge und sorgt mit für ihre Erledigung.

Er berät und unterstützt alle im Bereich der Seniorenarbeit tätigen öffentlichen und privaten Gremien und Einrichtungen.

Der Seniorenrat will die Möglichkeiten der älteren Menschen in Bielefeld zur Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben verbessern und ausweiten. Er will den demografischen Wandel mitgestalten und bei einer demografieorientierten Kommunalpolitik mitwirken.

Wer ist wahlberechtigt?
Wahlberechtigt sind alle Deutschen und Ausländer*innen, die am Wahltag das 60. Lebensjahr vollendet und seit mindestens 3 Monaten in Bielefeld ihre Hauptwohnung haben. Ausgeschlossen vom Wahlrecht sind Ausländer*innen, auf die das Aufenthaltsgesetz nach seinem § 1 Absatz 2, Nummern 2 und 3 in der jeweils geltenden Fassung keine Anwendung findet, und die Ausländer*innen, die Asylbewerber*innen sind.


Wie viele Stimmen haben Wahlberechtigte?
Wahlberechtigte haben bis zu 3 Stimmen. Die Stimmen können auf bis zu 3 Wahlvorschläge verteilt werden, wobei jeder Wahlvorschlag nicht mehr als eine der 3 Stimmen erhalten kann.


Welche Bedeutung haben Stellvertreter*innen?
Bei der Stimmabgabe gilt das sogenannte „Huckepack-Prinzip”, nach dem alle Kandidat*innen eine vorab festgelegte Stellvertretung haben. Durch die Stimmabgabe für Kandidat*innen, wählen die Wahlberechtigsten gleichzeitig auch die Stellvertretung der Kandidierenden. Eine separate Stimmabgabe für Kandidierende und Stellvertretende ist nicht möglich.


Bis zum 31. Januar gilt bei der Stadtverwaltung: Einlass nur mit Termin!
Lesen Sie die Infos zum eingeschränkten Publikumsverkehr