European Energy Award®

Der European Energy Award® ist ein vielfach erprobtes Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem Klimaschutzaktivitäten in Kommunen und Landkreisen regelmäßig überprüft und gesteuert werden. Bei Erreichen von mindestens 50 Prozent der maximal möglichen Punktzahl erfolgt die Auszeichnung mit dem European Energy Award®, bei 75 Prozent mit dem European Energy Award Gold.

Städte als wichtige Treiber der Energiewende ausgezeichnet

Foto von Auszeichnung in Münster v.l.n.r.: Uwe Hofmeister (Umweltamt), Christian Kracht (Stadtwerke Bielefeld), Rolf Holub (Energie-Agentur), Michael Bleimund (ISB), Rainer Friedrich (Bauamt), Birgit Reher (Umweltamt), Manfred Heidbreder (Stadtwerke Bielefeld), Andreas Rüther (Bürgermeister), Dr. Lothar Schneider (EnergieAgentur NRW)
Als eine von sechs Städten und Gemeinden im Land Nordrhein-Westfalen hat Bielefeld am 21. November 2018 in Münster den European Energy Award in Gold verliehen bekommen. Die anderen Auszeichnungen gingen nach Münster, Telgte, Nottuln, Borg­holzhausen und Rietberg.
Nach der internationalen Prämierung Anfang November in Österreich gab es nun auch eine Ehrung für NRW Kommunen im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung in Bielefelds Nachbarstadt. Neben dem Zertifikat erhielt Bielefeld ein aktuelles Straßenschild, das die Stadt als europäische Energie- und Klimaschutzkommune ausweist und das alte Schild vor dem Rathaus ersetzen wird.
Überreicht wurde das Zertifikat von Lothar Schneider, Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW, die für NRW mit der Organisation und Betreuung des eea betraut sind.


Der Klimaschutz in Bielefeld erhält erneut "Goldstatus".

Foto von der Auszeichnung, v.l.n.r.: Christoph Kainz (Abgeordneter des niederösterreichischen Landtages), Umweltdezernentin Anja Ritschel, Birgit Reher (Umweltamt), Josef Plank (Generalsekretär des Österreichischen Ministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus), Helmut Strasser (Obmann des e5-Programms Österreich)
Bielefeld hat zum dritten Mal den Gold Standard im European Energy Award, dem internationalen Energiemanagementprogramm für Kommunen, erreicht. Die Stadt wurde am 5. November 2018 in Baden bei Wien im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung für ihr Engagement geehrt.
Bielefeld hatte bei der Prüfung im Juni 78,3 Prozent erreicht. „Damit belegt Bielefeld einen Spitzenplatz und zeigt, dass Klimaschutz in vielen Bereichen der Stadt schon angekommen ist und ernst genommen wird”, so Anja Ritschel, Erste Beigeordnete der Stadt Bielefeld. „Aber wir wissen auch, dass wir noch große Aufgaben vor uns haben, die wir nun möglichst schnell angehen werden.”

Audit 2014

Foto von der Auszeichnung, v.r.n.l.: Lothar Schneider (GF Energieagentur.NRW), Heinz Dräger (ISB) Michael Bleimund (ISB), Rainer Friedrich (Bauamt), Bürgermeisterin Karin Schrader, Christian Kracht (SWB), Birgit Reher (Umweltamt), Umweltminister Johannes Remmel (Foto: Energieagentur.NRW)
Zum zweiten Mal wurde Bielefeld im November 2014 mit dem European Energy Award Gold ausgezeichnet. Während der diesjährigen offiziellen Auszeichnungsfeier des Landes NRW in Telgte überreichte Umweltminister Johannes Remmel der Bürgermeisterin Karin Schrader und dem eea-Team die Gold-Auszeichnung. Bielefeld hat die Energie- und Klimaschutzleistungen seit 2001 kontinuierlich verbessert und erreicht nun 79 Prozent der möglichen Bewertungspunkte. Damit steht Bielefeld mit an der Spitze der eea-Kommunen. Der Bericht bewertet die Klimaschutzarbeit von Bielefeld und gibt Einblick in die geplanten Aktivitäten für die nächsten Jahre.
Geprüft werden im Verfahren über 100 Fragestellungen, mit denen sechs Handlungsbereiche erschlossen werden:

  • Raumordnung/Entwicklungsplanung
  • Gebäude und Anlagen
  • Ver- und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Externe Kommunikation/Kooperation

Hierbei sind die Maßnahmen der Stadtwerke zum Ausbau erneuerbarer Energien, die energetischen Sanierungsmaßnahmen des Immobilienservicebetriebs und die vielfältigen Öffentlichkeitsaktionen der Klima Kampagne besonders positiv bewertet worden. Der Bereich Mobilität erreichte durch das gute ÖPNV Angebot und die zukünftigen Planungen eine hohe Punktzahl. Im Bereich Entwicklungsplanung trugen insbesondere die beiden Klimaschutzsiedlungen und die Checkliste für die Berücksichtigung energetischer Belange in Planungsprozessen zum guten Ergebnis bei.


Auszeichnung für zehnjähriges Engagement

Am 13. Oktober 2011 wurde die Stadt Bielefeld für ihr zehnjähriges Engagement beim Energie-Management-Verfahren European Energy Award geehrt und erhielt aus der Hand von NRW-Umweltminister Remmel einen Sonderpreis. Die Verleihung war Teil des Kongresses „Energie in Kommunen” der EnergieAgentur.NRW mit fast 350 Teilnehmern. Bielefeld beteiligt sich seit 2001 am European Energy Award, zunächst als eine von drei deutschen Modellkommunen, die das internationale Programm für deutsches Recht optimiert haben. Ab 2003 wurde der eea für alle Kommunen geöffnet und Bielefeld wird seitdem alle drei Jahre durch einen zertifizierten Auditor überprüft.

Video: Verleihung
des Sonderpreises



Mehr Informationen

Externer Linkwww.energieagentur.nrw.de - Informationen zum European Energy Award
Externer Linkwww.european-energy-award.de - Die Website zum Projekt