Übersicht zu den Einreiseregelungen

Stand 1. August 2021

Seit Sonntag, 1. August, gilt eine neue Einreiseverordnung für Reiserückkehrer*innen.
  • Wer aus dem Urlaub im Ausland zurückkehrt, muss einen negativen Corona-Test (PCR- oder Antigen-Test) vorweisen können. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren.
     
  • Für Virusvariantengebiete gelten erweiterte Regelungen: Alle Einreisenden benötigen ein negatives Testergebnis. Das gilt auch für Geimpfte oder Genesene.
     
  • Grundsätzlich sind Einreisende aus einem Hochrisiko- und Virusvariantengebiet verpflichtet, die digitale Einreiseanmeldung auszufüllen und die erhaltene Bestätigung bei Einreise mit sich zu führen. Eine Liste der  Hochrisiko- und Virusvariantengebiete findet sich beim RKI.

Folgende Regelungen gelten

 

Kein Risikogebiet

Hochrisikogebiet

Virusvariantengebiet

Anmeldepflicht

Nein

Ja

Ja

Quarantänepflicht

Nein

Geimpft/Genesen: Nein
Ungeimpft: 10 Tage*
Kinder unter 12 Jahren: 5 Tage

Geimpft/Genesen: 14 Tage**
Ungeimpft: 14 Tage
Kinder unter 12 Jahren: 14 Tage

Testpflicht

PCR oder PoC

Geimpft/Genesen: Nein
Ungeimpft: Ja
Kinder unter 12 Jahren: Nein

 

Geimpft/Genesen: Nein
Ungeimpft: Ja
Kinder unter 12 Jahren: Nein

 

Geimpft/Genesen: Ja
Ungeimpft: Ja
Kinder unter 12 Jahren: Nein

 

*Verkürzung nach 5 Tagen möglich.
**Ausnahme: Impfstoff schützt vor vorherrschender Virusvariante.

Verstöße gegen die Einreiseverordnung sind eine Ordnungswidrigkeit und können hohe Bußgelder nach sich ziehen.