Kitas und Kindertagespflegestellen

Testangebot für die Kinder

  • Für Kinder in Kitas oder Kindertagespflegestellen gibt es keine Testpflicht.
     
  • Das Land NRW stellt aber zunächst bis zu den Herbstferien für jedes Kind acht Tests pro Monat zur Verfügung, mit denen Eltern ihre Kinder anlassbezogen testen können. Anlass für eine Testung der Kinder zuhause durch ihre Eltern sind zum Beispiel direkte Kontakte der Kinder mit an COVID-19 erkrankten Personen im unmittelbaren privaten Umfeld des Kindes oder aber Symptome einer Atemwegserkrankung. Die Betreuungseinrichtungen erhalten wöchentliche Test-Lieferungen und händigen die Tests den Eltern aus.
     
  • Ohnehin galt und gilt weiterhin – wie immer und bei allen Erkrankungen: Kranke Kinder gehören nicht in die Kindertagesbetreuung. Um insoweit mit Blick auf Corona-Infektionen Klarheit zu schaffen, sieht die neue Corona-Schutzverordnung folgendes vor: Die Kita bzw. Kindertagespflegeperson kann die Betreuung eines Kindes mit offenkundig typischen Symptomen einer Atemwegsinfektion von der Bestätigung eines zuhause gemachten negativen Selbsttests abhängig machen. 
     
  • Eltern wird außerdem in Bring- und Abholsituationen das Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske empfohlen.

Weitere Informationen

Alle Informationen finden Sie auch auf der Website des Ministeriums für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes NRW.