Corona-Schutzimpfung

Vierte Impfung ab sofort möglich!

Stand: Februar 2022

Ab sofort können bestimmte Personengruppen in Bielefeld mit einer vierten Impfung versorgt werden.

Am 15.02. hat die Ständige Impfkommission (StiKo) des Robert-Koch-Instituts (RKI) die zweite Auffrischungsimpfung, also die vierte Impfung, für besonders gesundheitlich gefährdete und exponierte Personengruppen offiziell empfohlen.

Mindestens drei Monate nach der dritten Impfung:

  • Menschen ab dem Alter von 70 Jahren
     
  • Bewohner*innen sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege sowie für Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
     
  • Menschen mit einer Immunschwäche ab dem Alter von fünf Jahren

Mindestens sechs Monate nach der dritten Impfung: 

  • Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem Kontakt zur Bewohnerschaft beziehungsweise zu Patient*innen
     
  • Personen in humanmedizinischen Heilberufen, die nach §20a IfSG der einrichtungsbezogenen Impfpflicht unterliegen wie beispielsweise Ergotherapeut*innen, Hebammen, Logopäd*innen sowie Physiotherapeut*innen und Podolog*innen
Geimpft wird mit den bereits bekannten mRNA-Impfstoffen der Firmen BioNtech und Moderna. Personen, die nach ihrer Auffrischungsimpfung (Booster) einen positiven Corona-Test hatten, benötigen keine vierte Impfung.

In allen Impfstellen, die von der Stadt Bielefeld betrieben werden oder beauftragt sind, wird die vierte Impfung ab sofort ermöglicht. Auch die weiteren Impfstellen wie Hausärzt*innen oder Apotheken können die vierte Impfung durchführen.