Standortwechsel

Das Impfzentrum zieht um

Im städtischen Impfzentrum in der Ausstellungshalle wurde am Sonntag, 27. März, zum letzten Mal geimpft. Bereits seit Montag, 28. März, hat das „Impfzentrum Schillerstraße“ beim Arbeiter-Samariter-Bund RV OWL e.V. in der Schillerstraße 44 geöffnet.

Dort werden wie gewohnt jeden Tag Impfungen und Informationsgespräche über die COVID19-Impfungen für alle Bürger*innen von 10 bis 18 Uhr angeboten. Alle von der STIKO empfohlenen Impfungen mit allen zugelassen Impfstoffen (Erst- und Zweitimpfung ab fünf Jahren, Drittimpfungen ab 12 Jahren und Viertimpfungen nach STIKO Empfehlung) werden im Impfzentrum in der Schillerstraße durchgeführt.

"Wir behalten ein zuverlässiges und gut organisiertes Impfangebot"

„Es war für Bielefeld ein echter Glücksfall, dass wir so lange zentral in der Stadthalle das Impfzentrum betreiben
konnten. Ich danke den Verantwortlichen sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit. Natürlich möchten wir auch weiterhin ausreichend Impfmöglichkeiten anbieten, daher ist der Umzug in die Schillerstraße eine angemessene Lösung für uns. Wir behalten ein zuverlässiges und gut organisiertes Impfangebot für alle Bürgerinnen und Bürger“, so Gesundheitsdezernent Martin Adamski. „Ich danke dem ASB, der uns bereitwillig seine Räume zur Verfügung stellt und das Impfzentrum nahtlos am neuen Standort betreiben wird. Das ist eine große logistische Leistung.“

In der Schillerstraße können täglich bis zu 640 Personen geimpft werden, zunächst ist eine Kapazität von 320 Impfungen pro Tag geplant. Das bisherige Impfzentrum in der Ausstellungshalle impft aktuell täglich noch durchschnittlich 160 Personen. Ausgelegt ist es für bis zu 2400 Impflinge pro Tag bei Vollauslastung.

„Die hohen Infektionszahlen und Belastung der Krankenhäuser zeigt, dass wir weiterhin achtsam sein müssen. Eine Impfung ist der beste Schutz vor einer schweren Erkrankung. Daher appelliere ich an alle Ungeimpften: Besuchen Sie das Impfzentrum und lassen Sie sich beraten. Die Ärzte vor Ort informieren Sie gerne“, bekräftigt Adamski.

Ein Termin für ein Beratungsgespräch oder eine Impfung ist nicht notwendig. Impfungen werden mit und
ohne Termin angeboten. 

Termin vereinbaren

Mobile Impfangebote in den kommenden Wochen

Im städtischen Impfzentrum wurden insgesamt rund 70.000 Impfungen durchgeführt (Stand: 23. März 2022).
Das Gesundheitsamt der Stadt Bielefeld wird in den kommenden Wochen auch wieder dezentrale mobile Impfangebote anbieten.

Bielefelder Impfzentrum