Kindertagespflege

Sie suchen für Ihr Kind eine Tagespflegeperson (Tagesmutter oder Tagesvater)?

Die Kindertagespflege ist ein alternatives gleichberechtigtes Angebot zu den Kindertageseinrichtungen. In Bielefeld arbeiten über 200 Tagespflegepersonen, die in der Regel alleine zu Hause, teils aber auch zu zweit in angemieteten Räumen betreuen. Alle Tagespflegepersonen müssen über eine entsprechende Pflegeerlaubnis des Jugendamtes verfügen und werden von dort aus regelmäßig besucht und beraten. Die Kosten für die Betreuung werden auf Antrag von der Stadt Bielefeld übernommen. Die Eltern zahlen entsprechend ihres Einkommens einen gestaffelten Elternbeitrag an die Stadt.

Eltern, die für Ihr Kind eine Tagesmutter oder einen Tagesvater suchen, können sich über das zur Suche und Vormerkung von Betreuungsplätzen eingerichtete Elternportal informieren. Außerdem erhalten sie Auskunft über freie Plätze bei folgenden Ansprechpartner*innen:

AWO

Stadtbezirke Dornberg, Brackwede, Gadderbaum, Senne, Sennestadt und westliche Innenstadt:
Babenhausen, Brackwede, Buschkamp, Dalbke, Eckardsheim, Gadderbaum, Gellershagen, Großdornberg, Heideblümchen, Hoberge-Uerentrup, Kirchdornberg, Lohmannshof, Niederdornberg-Deppendorf, Quelle, Senne, Sennestadt, Schröttinghausen, Windflöte.

Stadtbezirk Schildesche:
Westlich (links) von der Jöllenbecker Straße und westliche Innenstadt.
 Tel. +49 521 9216 487
Wir sind persönlich für Sie da: di 9-13 Uhr, do 12-17 Uhr

Von-Laer-Stiftung

Stadtbezirke Jöllenbeck, Heepen, Stieghorst und östliche Innenstadt:
Altenhagen, Baumheide, Brake, Heepen, Hillegossen, Jöllenbeck, Lämershagen, Milse, Oldentrup, Schildesche, Sieker, Stieghorst, Sudbrack, Theesen, Ubbedissen, Vilsendorf.

Stadtbezirk Schildesche:
Östlich (rechts) von der Jöllenbecker Straße und östliche Innenstadt.
Tel. +49 5 21 9645 958
Wir sind persönlich für Sie da: di 9-13 Uhr, do 12-17 Uhr

Sie haben eine Tagespflegeperson für Ihr Kind gefunden und haben diesbezüglich noch Fragen oder Unklarheiten beispielsweise über die Anzahl der Betreuungsstunden, Höhe der Elternbeiträge, Möglichkeiten der Elternbeitragsbefreiung, Hinweis auf Betreuungs- und Teilhabegeld für einen Zuschuss zur Mittagsverpflegung?

Mit Fragen dieser Art wenden Sie sich bitte an die Ansprechpersonen der Vermittlungsstellen der AWO und von-Laer-Stiftung (Kontaktdaten siehe oben).

Wenn Ihr Kind bei einer Tagespflegeperson betreut wird, wird geprüft, ob Sie hierfür einen Elternbeitrag zahlen können. 

Die Höhe des Elternbeitrags ist von Ihrem Bruttoeinkommen, dem Alter des Kindes und dem Betreuungsumfang abhängig. 

Einen Auszug aus der Anlage zur Elternbeitragssatzung über die Höhe der Beiträge finden Sie nebenstehend. 

Sie werden vom Team Elternbeiträge Kindertagespflege angeschrieben und um Darlegung Ihrer Einkommensverhältnisse gebeten. Aus diesem Schreiben können Sie dann auch die zuständige Kontaktperson ersehen.

Sie haben eine Tagespflegeperson für Ihr Kind gefunden und möchten einen Antrag auf Kostenzuschuss stellen?

Dann beachten Sie bitte die ausführlichen Hinweise in dem Merkblatt auf dieser Seite.
Beantragen Sie die Leistungen mit dem Dokument „Antrag auf Kindertagespflege”. Diesen Antrag finden sie rechts auf der Seite.

Wenn Sie den Antrag handschriftlich ausfüllen möchten, bitten wir um leserliche Druckbuchstaben.
Sie können den Antrag aber auch am Computer ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und dann

  • einscannen und per E-Mail schicken
  • in dreifacher Ausfertigung per Post schicken
  • oder persönlich (ebenfalls in dreifacher Ausfertigung) zu den Sprechzeiten im Jugendamt/Kindertagespflege einreichen.


Ansprechpartner*innen (die Zuständigkeit richtet sich nach dem NACHNAMEN des KINDES):
Manuela Prange, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur G, Zi. 432
für die Buchstaben A – Io
Telefon +49 521 51-2480
Telefonisch erreichbar: mo-fr
manuela.prange@bielefeld.de


Grit Dieske, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur G, Zi. 434
für die Buchstaben Ip - Rn
Telefon +49 521 51-5696
Telefonisch erreichbar: di-fr
grit.dieske@bielefeld.de

Michaela Aderhold, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur G, Zi. 432a
für die Buchstaben: Ro – Z
Telefon +49 521 51-2827
Telefonisch erreichbar: mo-do
michaela.aderhold@bielefeld.de

Sprechzeiten
di 8-12 Uhr
do 14-18 Uhr

Zur Antragstellung für mehr als 35 Wochenstunden ist es erforderlich, dass Sie aktuelle Nachweise Ihrer Arbeitgeber mit Stundenzahl oder den Nachweis über ein Studium, eine Ausbildung, ein Praktikum, Sprachkurs, die selbständige Tätigkeit usw. dem Antrag beifügen. Für Studierende reicht die Semesterbescheinigung aus.

Soll ein Kind betreut werden, das das 1. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, müssen die Eltern einen begründeten Antrag beim Jugendamt stellen. Unabhängig vom gewünschten Betreuungsumfang ist es erforderlich, dass die Eltern ihren Bedarf nachweisen (Arbeitsvertrag oder Arbeitgeberbescheinigung, Nachweis über ein Studium, eine Ausbildung, ein Praktikum, eine selbständige Tätigkeit etc.).

Postalisch erreichen Sie uns unter:
Amt für Jugend und Familie -Jugendamt-, 510.12, 33597 Bielefeld

Die Fachberater*innen des Jugendamtes informieren Sie gerne über die Voraussetzungen für eine Pflegeerlaubnis.

Ansprechpersonen:

  • Leonie Hein, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur G, Zi. 436
    Telefon +49 521 51-6284
  • Amelie Weber, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur G, Zi. 434a,
    Telefon +49 521 51-6985
  • Anett Niehof, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur F, Zi. 400,
    Telefon +49 521 51-3219
  • Maren Pohl, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur F, Zi. 402,
    Telefon +49 521 51-5564
  • Elfriede Wiebe, Neues Rathaus, 4. Etage, Flur G, Zi. 436a
    Telefon +49 521 51-3807

Sprechzeiten:
do 14-18 Uhr oder nach Vereinbarung