Niederlassungserlaubnis allgemein

Erteilung und Verlängerung

Voraussetzungen
Sie können eine allgemeine Niederlassungserlaubnis (§ 9 Aufenthaltsgesetz) erhalten, wenn Sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • seit mindestens 5 Jahren im Besitz einer gültigen Aufenthaltserlaubnis
  • dauerhafte Sicherstellung des Lebensunterhaltes
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache (Sprachniveau B1)
  • Grundkenntnisse der Gesellschaftsordnung (Orientierungskurs oder Einbürgerungstest)
  • mindestens 60 Monate Einzahlungen in die Pflichtversicherung
  • keine beachtlichen Straftaten


Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf eine Niederlassungserlaubnis
  • ein aktuelles, biometrietaugliches Lichtbild
  • aktuelle Einkommensnachweise durch die letzten drei Lohnabrechnungen
  • Arbeitgeberbescheinigung
  • Rentenversicherungsverlauf
  • bei Selbständigen: letzter Einkommenssteuerbescheid, aktueller Krankenversicherungsnachweis und Bescheinigung des*der Steuerberater*in über die aktuelle Einkommenssituation
  • Mietvertrag und Nachweis über die aktuelle Warmmiete inkl. Heizkosten. Bei Wohneigentum Vorlage der Aufwendungen inkl. Heizkosten (z.B. durch Kontoauszüge)
  • Bescheinigung über einen erfolgreich abgeschlossenen Integrationskurs oder vergleichbarer Nachweis über das Sprachniveau B1 und Grundkenntnisse der Gesellschaftsordnung


Gebühren
113 Euro

Eine Bezahlung ist bar und mit EC-Karte möglich.