Impfbericht für Bielefeld

Stand: 19. September 

Rückblick auf das Impfzentrum

Nach Einrichtung des Impfzentrums im Dezember und der Fertigstellung zum 15.12. konnte wegen fehlendem Impfstoff erst am 08.02.2021 mit dem Impfen angefangen werden. Diese Impfstoffknappheit zog sich
aber weiter durch. Konnten am Anfang nur 250 Menschen geimpft werden, waren es im März in der Spitze schon 1.500 Menschen. Im Mai waren es dann sogar fast 2.500. Im Impfzentrum wurden insgesamt 250.170 Spritzen gesetzt, davon waren 126.915 Erstimpfungen. Am 18.09. wurde also nicht nur die letzte Spritze im Impfzentrum gesetzt, sondern auch die 250.000ste! Die Stadt Bielefeld plant weiterhin mobile Termine in den Stadtteilen und Schulen, das Impfgeschehen wird sich aber vor allem auf die Praxen der niedergelassenen Ärzt*innen konzentrieren.

Berechnung von Impfquoten über alle Bereiche

(Quelle: RKI-Impfquotenmonitoring)

Bis einschließlich 19.09.2021 haben insgesamt 249.154 Menschen in Bielefeld haben einen vollständigen Impfschutz, das entspricht einer Quote von 74,55 Prozent. Bezogen auf die impfberechtigten Personen über zwölf Jahren liegt Zweitimpfungsquote bei 84,23 Prozent. Da die Erstimpfquote und die Zweitimpfquote seit einigen Wochen nur noch sehr wenig voneinander abweichen, wird an dieser Stelle nur noch die Zweitimpfquote ausgewiesen.

Impfungen in den verschiedenen Bereichen

Die nachfolgenden Zahlen können nicht nach Wohnort differenziert werden, sodass alle in den genannten Impflokalen erfolgten Impfungen ausgewiesen werden – unabhängig vom Wohnort des Impflings. Die Impfungen im Bielefelder Impfzentrum und bei den mobilen Impfungen in den Stadtteilen seit 01.07. werden von der Stadt Bielefeld, alle weiteren Zahlen von der Kassenärztlichen Vereinigung erhoben. Nicht
erhalten sind im Weiteren die Impfungen bei den Privat- oder Betriebsärzten.