Einkommensbescheinigung zum Zinssenkungsantrag für die NRW.Bank

Sie haben von der NRW.Bank einen Antrag auf Zinssenkung erhalten?

Die NRW.Bank schreibt ihre Darlehensnehmer - Eigentümer*innen von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen - in regelmäßigen Abständen an und räumt die Möglichkeit ein, einen Antrag auf Senkung der Darlehenszinsen zu stellen. Ob und in welcher Höhe die Zinsen gesenkt werden können, macht die Bank von der Einkommenssituation der Darlehensnehmer*innen abhängig.

In Bielefeld ist das Amt für soziale Leistungen - Sozialamt, für die in diesem Verfahren erforderliche Einkommensbescheinigung Ihr Ansprechpartner. Die Einkommensberechnung erfolgt auf der Grundlage des Gesetzes zur Förderung und Nutzung von Wohnraum für das Land NRW (WFNG NRW) und entspricht der Berechnung, die auch für einen Wohnberechtigungsschein durchzuführen ist.

Bitte fügen Sie Ihrem Antrag auf Ausstellung einer Einkommensbescheinigung immer eine Kopie des vollständigen Anschreibens der NRW.Bank bei.

Maßgebend ist die Einhaltung der Einkommensgrenze des geförderten Wohnungsbaus im Bundesland NRW. Bitte beachten Sie hierzu das Merkblatt Einkommensgrenzen. Die Rechenbeispiele im Merkblatt haben lediglich einen informativen Charakter und sind nur unter Berücksichtigung einer Einkommensart anwendbar. Mischeinkünfte - insbesondere bei Mehrpersonen-Haushalten - führen zu anderen Ergebnissen. Alle Einkünfte sind anzugeben, auch wenn sie nicht angerechnet werden. Zudem werden, wenn zutreffend, Frei- und Abzugsbeträge berücksichtigt.

Antrag Zinsbescheinigung
Verdienstbescheinigung (Anlage A)
Einkommenserklärung (Anlage B)

Bitte fügen Sie Ihrem Antrag auf Ausstellung einer Einkommensbescheinigung immer eine Kopie des vollständigen Anschreibens der NRW.Bank bei.

Amt für soziale Leistungen – Sozialamt –
Team Wohnungshilfen


Zuständige Sachbearbeiter*innen können Sie telefonisch beim BürgerServiceCenter (BSC) unter +49 521 51-0 oder an der Information im Neuen Rathaus erfragen.

Stadtbezirke Mitte, Gadderbaum, Dornberg, Stieghorst (mit Hillegossen und Ubbedissen), Schildesche, Jöllenbeck:
Neues Rathaus
Niederwall 23
33597 Bielefeld
Öffnungszeiten: mo, di, fr 8-12 Uhr, do 8-12 Uhr und 14.30-18 Uhr
Mittwochs keine Öffnungszeit

Heepen (mit Baumheide, Brake, Milse, Altenhagen, Oldentrup):
Gebäude des Bezirksamtes Heepen
Salzufler Str. 13
33719 Bielefeld
Erdgeschoss, Zi. 1-4
Öffnungszeiten: mo, di, fr 8-12 Uhr, do 8-12 Uhr und 14.30-18 Uhr
Mittwochs keine Öffnungszeit

Brackwede, Senne und Sennestadt:
Gebäude des Bezirksamtes Brackwede
Germanenstr. 22
33647 Bielefeld
Erdgeschoss, Zi. 1-6
Öffnungszeiten: mo, di, fr 8-12 Uhr, do 8-12 Uhr und 14.30-18 Uhr
Mittwochs keine Öffnungszeit

Annahmestelle Sennestadt:
Sennestadthaus
Lindemann-Platz 3
33689 Bielefeld
3. OG, Zi. 305
Öffnungszeiten: di 9-12 Uhr
14-tägig, in allen geraden Kalenderwochen

Annahmestelle Jöllenbeck:
Gebäude des Bezirksamtes Jöllenbeck
Amtsstr. 13
33739 Bielefeld
Erdgeschoss, Zi. 3
Öffnungszeiten: di 9-12 Uhr