Technische Änderung

Was benötigt wird:
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief )
    oder
    Betriebserlaubnis bei zulassungsfreien aber kennzeichenpflichtigen Fahrzeugen
  • Falls die Änderung nicht direkt in den Fahrzeugbrief eingetragen wurde, ist zusätzlich die begründende Unterlage (z.B. entsprechendes Gutachten einer/s Überwachungsorganisation/Sachverständigen, Werkstatt- oder Herstellerbescheinigung, Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile usw.) vorzulegen. Bei Fahrzeugnachrüstung mit Katalysator ist i.d.R. eine Bescheinigung über die Abgasuntersuchung mitzubringen.
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Bezahlung nur mit Bargeld.