Energiespartipps

Energiesparen im Haushalt: Mit einfachen Tricks den Energieverbrauch reduzieren, Geld sparen und gleichzeitig die Umwelt schonen. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen nach und nach verschiedene Tipps vor.

Tipp 5: Richtige Temperatur im Kühlschrank

Auch die richtige Innentemperatur im Kühlschrank spart Energie: Eine Temperatur von 7°C reicht in der Regel aus und spart gegenüber einer Temperatur von 5°C rund 15 Prozent Energie ein.

Bewusst heizen, also die unterschiedlichen Räume ihrer Nutzung entsprechend. Für das Badezimmer eignen sich 22 bis 24 °C (wenn Sie im Raum sind), für Wohn- und Arbeitsräume 20 °C, für die Küche 18 °C, für den Flur 17 °C und für Schlafzimmer 16 bis 18 °C. Halten Sie zwischen den Räumen die Zimmertüren geschlossen.

Fernseher, PCs, Soundsystem und Spielekonsolen an schaltbare Steckerleisten anschließen. Damit kann man die Geräte nach der Nutzung komplett ausschalten und Energie für den stundenlangen Stand-by-Modus einsparen.

Nur dort das Licht einschalten, wo man sich gerade aufhält und es wirklich braucht. So gut wie möglich das Tageslicht nutzen und in großen Räumen lieber mehrere kleine Lichtquellen als eine große einschalten. Und nicht vergessen: Licht ausschalten, wenn man den Raum verlässt.

Duschen statt baden - damit sparen Sie Wasser und Energie. Und das so kurz wie möglich. Denn die Dusche ist nach der Heizung der zweitgrößte Energieverbraucher im Haushalt. Eine Minute heißes Duschen verbraucht ungefähr so viel Energie, wie man für die Beleuchtung eines Haushaltes an einem Tag benötigt.

Viele weitere Tipps zum Energie sparen der Stadtwerke Bielefeld finden Sie hier.