Frühförderung im Vorschulalter

Heilpädagogische Frühförderung

Die Heilpädagogische Frühförderung ist eine Leistung zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und kann für ein behindertes oder von Behinderung bedrohtes Kind von der Geburt bis zur Einschulung in Anspruch genommen werden.

Seit dem 1. Januar 2020 ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) für die Leistungen der Frühförderung zuständig. Weitere Informationen dazu auf der Internetseite des LWL.

Fachstelle Frühförderung

Die Fachstelle Frühförderung der Stadt Bielefeld berät zu heilpädagogischen Fördermöglichkeiten, unterstützt bei der Antragstellung und stellt den Bedarf fest.

Eine erforderliche Bedarfsfeststellung wird in der Fachstelle Frühförderung im Rathaus durchgeführt.
Wichtig für die Antragstellung ist eine ärztliche Stellungnahme sowie ggf. bereits vorliegende Berichte über das Kind.

Anbieter im Bereich Frühförderung

Anbieter für spezielle Beeinträchtigungen

Liegt eine spezielle Beeinträchtigung vor, z.B. des Sehens, des Hörens oder Autismus, erfolgt die Frühförderung ggf. durch eine speziell auf diese Beeinträchtigung ausgerichtete Einrichtung.

Angebote für Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen:

autismus OWL e.V. – Autismus Therapie Zentrum Bielefeld
Bleichstr. 185
33607 Bielefeld
Tel. +49 521 322011

Westfälisches Institut für Entwicklungsförderung
Königsweg 9
33617 Bielefeld
Tel. +49 521 9146432

Für Kinder mit dem Förderschwerpunkt Sehen oder Hören:

Frühförderung der Opticus-Schule 
LWL-Förderschule
Förderschwerpunkt Sehen
Bökenkampstr. 14 
33613 Bielefeld
Tel. +49 521 5200220

Frühförderung der Beratungsstelle für Hörgeschädigte
Westkampschule 
Förderschule Schwerpunkt Hören und Kommunikation
Westkampweg 79
33659 Bielefeld
Tel. +49 521 4042 9320