Konversion

Rochdale Kasernen

Bielefeld war von 2013 bis 2020 das Hauptquartier der britischen Armee in Deutschland. Nach deren Abzug wird die Frage der der zivilen Nachnutzung der „Catterick Barracks“ an der Detmolder Straße 440 (ca. 34 Hektar),  der „Rochdale Barracks“ an der Oldentruper Straße 65 ( ca. 9 Hektar) sowie mehrerer Wohnsiedlungen in einem breit angelegten Planungs- und Beteiligungsprozess geklärt. In sogenannten „Vorbereitenden Untersuchungen“ wurden die städtebaulichen, verkehrlichen, sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen der Standorte analysiert und in ersten Strukturkonzepten und Planungsprämissen zusammengeführt. Darauf aufbauend werden städtebaulich-landschaftsplanerische Wettbewerbsverfahren durchgeführt.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs „Rochdale Barracks“ können hier eingesehen werden. Der Wettbewerb „Catterick Barracks“ startet Ende 2022. Eigentümerin der Liegenschaften ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). Für die Rochdale Kaserne liegt eine Erstzugriffsoption zu Gunsten der Stadt Bielefeld vor. Der öffentliche Beteiligungsprozess wird unter anderem über den „Runden Tisch Konversion“ organisiert. Weitergehende Informationen befinden sich auf den Beteiligungsseiten zur Stadtentwicklung: www.perspektiven-bielefeld.de.