Heimat-Preis 2022

Logo Heimat-Preis© Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen

Der Rat der Stadt hat am Donnerstag, 19. Mai, in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, dass der Heimat-Preis 2022 für besonderes Engagement zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts der Menschen in Bielefeld in drei Preiskategorien mit einem Preisgeld von je 5.000 Euro verliehen wird.

Preisträger*innen

  • Stiftung Rieselfelder Windel in der Kategorie Umwelt/Heimatpflege,
  • Ladies‘ Circle Bielefeld in der Kategorie Soziales/gesellschaftliche Entwicklung/Sport 
  • Stiftung Tri Ergon Filmwerk/MuMa-Forum in der Kategorie Kultur


Die Stiftung Rieselfelder Windel erhalten die Rieselfelder in Senne als industriegeschichtlichen Lernort, Naturreservat und Erholungsgebiet in Bielefeld, das von vielen Menschen jährlich zur Naturbeobachtung genutzt wird. Dort werden 250 bis 300 naturpädagogische Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien angeboten. Die Rieselfelder sind Zeugnis der einst bedeutenden Textilveredelung und Ortsentwicklung
in Senne sowie einer der ältesten Firmenstandorte Bielefelds.

Der Ladies‘ Circle Bielefeld besteht aus Frauen zwischen 18 und 45 Jahren, die sich in ihrer Freizeit für vielfältige soziale Projekte engagieren, wie z. B. bei der Bielefelder Tafel, dem Frauennotruf, bei Fruchtalarm und bei der Alzheimerhilfe sowie bei Müllsammelaktionen. Im letzten Jahr haben sie sich bei der Fluthilfe im Ahrtal beteiligt. Der Ladies‘ Circle Bielefeld existiert seit 19 Jahren.

Die Stiftung Tri Ergon Filmwerk mit seinem im Januar 2022 eröffneten MuMa-Forum ist der einzige Erinnerungsort an die bedeutenden Film-Söhne Bielefelds Friedrich Wilhelm Murnau und Joseph Massolle, die für die untrennbare Verbindung von Filmkunst und Filmtechnik stehen. Im MuMa-Forum wird die Bedeutung der beiden Film-Söhne geschaffen, die es mit ihren Filmen sogar bis nach Hollywood geschafft haben. Ebenso werden die filmkünstlerischen Werte für die Bielefelder Stadtgeschichte und das Kino weltweit bewahrt und der Öffentlichkeit gezeigt.

Historie

Der Heimat-Preis wurde erstmalig 2019 verliehen. Danach hat der Rat der Stadt beschlossen, den Heimat-Preis auch in den Jahren 2020-2022 zu verleihen. Er wird schwerpunktmäßig für besonderes Engagement
zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts der Menschen in Bielefeld verliehen. Dazu zählt insbesondere nachahmenswertes Engagement im kulturellen, sozialen, interkulturellen, geschichtlichen oder sportlichen Bereich wie auch Beiträge zum Erhalt und zur Pflege von Brauchtum, Heimatpflege und Baukultur sowie regionaler Identität in den Bereichen Umwelt und Natur.

Ein vom Rat der Stadt berufene Jury hat am Ende März über die bei der Stadt eingegangenen Bewerbungen und Vorschläge beraten und diese bewertet. Dabei wurden die drei Preisträger für 2022 priorisiert und dem Rat der Stadt zur Beschlussfassung vorgeschlagen.