Verkehrliche Umgestaltung des Heeper Ortskerns

Wie kann im Ortskern in Heepen mehr Aufenthaltsqualität erreicht und so das Ortszentrum attraktiver gestaltet werden?

Mit einer neuen Führung des Radverkehrs im Heeper Ortskern und der gleichzeitigen Vernetzung des Umweltverbundes (ÖPNV, Rad- und Fußverkehr) soll die gesamte Situation verbessert werden. Außerdem wird für die Bürgerinnen und Bürger zukünftig eine Mobilitätsstation am Hassebrock angeboten.

"Heeper Herz - ganz sicher"

Das „Heeper Herz“ soll sich verändern und künftig den Ansprüchen einer sich verändernden Gesellschaft gerecht werden. Das Ziel: Die Attraktivität weiter verbessern und den Straßenraum für alle Verkehrsteilnehmer sicherer machen. Die Umgestaltung rund um die Salzufler Straße und die Hillegosser Straße funktioniert jedoch nicht ohne die Beteiligung der Heeperinnen und Heeper. Als Experten für ihren Ortskern sind sie jetzt gefragt, ihre Ideen und Sichtweisen in einem Beteiligungsworkshop Ende Juni einzubringen.

Ziele & Nutzen

  • Verbesserung der Radverkehrsverbindung
  • Verlagerung von ortsfremden Kfz-Verkehr
  • Attraktiver Ortskern für Besucher und Anwohner 

Projektinformationen

  • Das Radverkehrskonzept sieht im Heeper Ortskern eine Hauptroute Kategorie 1 für den Radverkehr vor. 
  • Im Bestand stellt die Hillegosser Straße eine Netzlücke für den Radverkehr dar, eine Einfahrt aus südlicher Richtung ist nicht gegeben. Auf der östlichen Seite wird der Radverkehr gemeinsam mit dem Fußverkehr geführt.
  • Die Führung des Radverkehrs in der Salzufler Straße entgegengesetzt der Einbahnstraße.
  • Die Ampeln werden fahrradfreundlich angepasst. 
  • Das Konzept sieht eine Mobilitätsstation am Hassebrock vor.

Der Zeitplan

  • Sommer 2023:
    • Projektbeginn
    • Befragung der Gewerbetreibenden
  • Herbst 2023:
    • Kundenbefragung
    • Verkehrserhebungen im Ortskern
  • Winter 2023/Frühjahr 2024:
    • Bürger*innen-Beteiligung (Workshop): 
  • Frühjahr 2024:
    • Erarbeitung Planungsvarianten
    • Vorstellung Planungsergebnisse/politischer Beschluss
  • Sommer/Herbst 2024:
    • Umsetzung kleinerer baulicher Anpassungen

Aktuell

Aktuell