Bielefelder Integrationspreis

Der Bielefelder Integrationspreis wird seit 2010 verliehen. Er soll Bielefelder Einzelpersonen, Organisationen und Einrichtungen auszeichnen und würdigen, die sich besonders engagiert, innovativ und vorbildlich für die Integration der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Bielefeld einsetzen.

Seit 2016 wird der Bielefelder Integrationspreis von der Stiftung Solidarität für Arbeitslosigkeit und Armut, dem Bielefelder Integrationsrat sowie der Stadt Bielefeld vergeben. Schirmherr ist Oberbürgermeister Pit Clausen. Die Dotierung beträgt 10.000 Euro.

Weitere Informationen über den Integrationspreis – von der Bewerbung bis zur Jury – finden Sie auf der Website der Stiftung Solidarität.

Bielefelder Integrationspreis 2021

 

Das Jahresmotto 2021 lautet:
Sechs Jahrzehnte „Gastarbeiter*innen“ – sechs Jahrzehnte gelungene Integration

 
Die Geschichte von sechs Jahrzehnten „Gastarbeiter*innen“ in Bielefeld ist vor allem eine Geschichte gelungener Integration. Es ging um die Anwerbung von Arbeitskraft für Deutschland und für Bielefeld – gekommen sind Menschen. Sie wurden „Gastarbeiter*innen“ genannt – und viele von ihnen blieben, gaben ihr Leben in den Herkunftsländern auf und wurden zu Bürger*innen unseres Landes und unserer Stadt. Sie haben zu unser aller Wohlstand beigetragen und unsere Stadt mit ihrer kulturellen Vielfalt, ihren Angehörigen und Familien reicher gemacht. 
 
Die zugewanderten Menschen wurden von Anfang an von Bürger*innen unserer Stadt, vor Ausbeutung geschützt oder bei der Integration unterstützt. Viele zugewanderte Menschen haben selbst enorme Integrationsanstrengungen unternommen und sogar andere beim Ankommen in unserer Stadt gestärkt. Der Bielefelder Integrationspreis 2021 will Menschen oder Organisationen ehren, die die Integration von „Gastarbeiter*innen“ ermöglicht, vorangetrieben oder selbst erfolgreich gemeistert haben und die damit einen besonderen Beitrag zu unserem Zusammenleben geleistet haben. 

Die öffentliche Preisverleihung fand am 20. Oktober 2021 im Rahmen einer Festveranstaltung zum 60-jährigen Jubiläum des Anwerbe-Abkommens mit der Türkei statt. 

Frühere Preisträger*innen

Motto: "Herzen und Köpfe öffnen – Integration durch Begegnung"

  • Vesperkirche Bielefeld
  • Jürmker Integrationskreis
  • Initiative BIgAI

Motto "Integration braucht Haltung – von uns allen"

  • Kipp Umwelttechnik GmbH
  • Frauenkulturzentrum Bielefeld e.V.
  • SC Bielefeld 04/26 e.V.
  • Leonie Braun mit dem Team Jubico – Junge Bielefelder couragieren

Motto "Miteinander - Füreinander - Integration ist Beteiligung"

  • Projekt "Lernen durch Spielen“
  • Adil Önder
  • Verein "Fahrräder bewegen Bielefeld”

Motto "Integrieren statt mauern in Vielefeld”

  • Bielefeld United e. V.
  • Sozialpfarrer Matthias Blomeier
  • Runder Tisch Ostmannturmviertel
  • "Begin Your Integration”, Frau Marianna Gershkovich, Kanal 21

Motto "Integration mit Würde und Achtung - bei Frauen wie bei Männern"

  • Netzwerk Flüchtlingshilfe Ummeln
  • Heeper Flüchtlingshilfe-Initiative
  • Safin Hassan Ilyas
  • AWO Freiwilligenakademie OWL
  • Verein für zeitgemäßes Leben e.V.

Motto "Flüchtlinge integrieren – ein Gewinn für Bielefeld!”

  • Initiative "Geflüchtete willkommen in Bielefeld"
  • "Café WELCOME" – Bielefelder heißen Willkommen
  • ASB – Regionalverband Ostwestfalen-Lippe e.V. (ASB OWL)
  • Jutta Küster
  • Tabula e.V. Bürgerinitiative für Bildung mit dem Flüchtlingsprojekt "EinLeben”
  • Bielefelder Engagement für Flüchtlinge, Sprach-AG Jöllenbeck