Landschaftsschutzgebiete

In § 26 Abs. 1 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) geschützten Gebieten (Landschaftschutzgebiete) ist 

1. zur Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts oder der Regenerationsfähigkeit und nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, einschließlich des Schutzes von Lebensstätten und Lebensräumen bestimmter wildlebender Tier- und Pflanzenarten,
2. wegen der Vielfalt, Eigenart und Schönheit oder der besonderen kulturhistorischen Bedeutung der Landschaft oder
3. wegen ihrer besonderen Bedeutung für die Erholung 

ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich.

In einem Landschaftsschutzgebiet gelten Verbote und Genehmigungsvorbehalte, die den Landschaftsraum vor Zerstörung und Beeinträchtigung, beispielsweise durch Baumaßnahmen oder Infrastrukturmaßnahmen, schützen sollen. Die Landnutzung bleibt in der Regel in der bisherigen Form weiterhin möglich. 

In Bielefeld gibt es 22 Landschaftsschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von ca. 12.522 ha (48,5 Prozent des Stadtgebietes).

 

Nummer

Bezeichnung des Gebietes

Fläche in Hektar (ha)

 

LSG-3916-0001

Ravensberger Hügelland

3011,3

 

LSG-3916-0002

Temporäres LSG Horstkotters Feld nordwestlich Deppendorf

11,5

 

LSG-3916-0003

Bielefelder Osning

963,5

 

LSG-3916-0004

Temporäres LSG Babenhauser- und Gellershagener Bachtal

18,6

 

LSG-3916-0005

Temporäres LSG Heidsieker Heide

8,2

 

LSG-3917-0021

Temporäres LSG Apenbrink in Brake

8,4

 

LSG-3917-0022

Temporäres LSG Assbach-Niederung

4,0

 

LSG-3917-0023

Hahnendieken in Brake

14,8

 

LSG-3917-0024

Ravensberger Hügelland

1772,1

 

LSG-3917-0025

Bielefelder Osning mit Kalkstein- und Sandsteineinzug

1198,5

 

LSG-3917-013

Johannisbach-Unterseebereich

262,6

 

LSG-4016-0001

Ostmünsterland

1574,5

 

LSG-4016-0002

Temporäres LSG Feuchtwiesen an der Eisenstraße

3,0

 

LSG-4016-0003

Temporäres LSG Magerrasen an der Brockhagener Straße

0,8

 

LSG-4016-0004

Feuchtsenne

1834,9

 

LSG-4017-0002

Bielefelder Osning mit Kalkstein- und Sandeinzug

307,2

 

LSG-4017-0003

Temporäres LSG südlich des Schillingshofes

9,6

 

LSG-4017-0004

Temporäres LSG zwischen Kammerich-, Senner-, Friedrichsdorfer Str.

68,6

 

LSG-4017-0005

Temporäres LSG südlich des Ortsteiles Windflöte

34,8

 

LSG-4017-0006

Temporäres LSG im Bereich Eckardtsheim

81,5

 

LSG-4017-0007

Trockensenne

1333,0

 

LSG-4017-0008

Dalbke zwischen Morsestraße und der B68

3,0