Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD)

Portraitaufnahme von Oberbürgermeister Pit Clausen

Am 30. August 2009 wurde Pit Clausen mit 43,3 Prozent der abgegebenen Stimmen erstmalig zum Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld gewählt. Am 21. Oktober 2009 übernahm er die Amtsgeschäfte im Bielefelder Rathaus.

Nach zwei Amtszeiten stellte er sich am 13. September 2020 erneut zur Wahl. Clausen erhielt bei der Kommunalwahl 39,65 Prozent der Stimmen, aber nicht die absolute Mehrheit. In der Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters trat er am 27. September 2020 gegen CDU-Kandidat Ralf Nettelstroth an. Mit einem Stimmenanteil von 56,09 Prozent entschied Pit Clausen die Stichwahl für sich. Für ihn ist es die dritte Amtszeit in Folge. Sein Gegenkandidat erhielt insgesamt 43,91 Prozent der Stimmen.

Oberbürgermeister Pit Clausen ist...

  • Vorsitzender des Rates und des Hauptausschusses und ist für die ordnungsgemäße Vorbereitung und Einberufung der Sitzungen sowie die Ausübung des Hausrechts zuständig.
  • nach außen der repräsentative Vertreter des Rates - dazu gehören Aufgaben bei Empfängen, Jubiläen und sonstigen Veranstaltungen. Sollte der Bürgermeister verhindert sein, vertreten ihn hierbei die stellvertretenden Bürgermeister*innen in der vom Rat gewählten Reihenfolge. In Bielefeld gilt  folgende Reihenfolge: 1. Bürgermeister Andreas Rüther (CDU), 2. Bürgermeisterin Karin Schrader (SPD).
  • Chef der Verwaltung und rechtlicher Vertreter der Gemeinde. Zur Leitung und Steuerung der Verwaltung mit ihren vielfältigen und komplexen Aufgaben gehören insbesondere...
    • die Vorbereitung und Ausführung der Beschlüsse des Rates, der Ausschüsse und Bezirksvertretungen.
    • die Entscheidung über die Geschäftsverteilung und innere Organisation der Gemeindeverwaltung.
    • die Erteilung fachlicher Weisungen und Treffen dienstrechtlicher Entscheidungen für alle Beschäftigten der Gemeinde.
    • die Vertretung der Gemeinde im Rechtsverkehr.
    • die Feststellung des Entwurfes des Haushaltsplanes.
    • die Unterrichtung des Rates und des Hauptausschusses über alle wichtigen Angelegenheiten.
    • die Erledigung der laufenden Verwaltungsgeschäfte.
    • die Beanstandungspflicht gegenüber rechtswidrigen Rats- und Ausschussbeschlüssen.
    • die Erteilung von Prüfungsaufträgen an das Rechnungsprüfungsamt.
    • die Beratung aller wichtigen Angelegenheiten im Verwaltungsvorstand (Gremium aller Beigeordneten; Bürgermeister führt den Vorsitz; bei Meinungsverschiedenheiten gibt die Stimme des Bürgermeisters den Ausschlag).
  • geboren am 12. Mai 1962 in Düsseldorf
  • evangelisch
  • lebt in eingetragener Lebenspartnerschaft
  • 1989 bis 1990 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Peter Schwerdtner
  • 1990 bis Oktober 2009 Richter in der Arbeitsgerichtsbarkeit, eingesetzt an den Arbeitsgerichten Düsseldorf, Herford, Detmold, Bochum, Hagen, Paderborn, Bielefeld
  • seit 1983 SPD Mitglied
  • seit 1994 Mitglied des Rates
  • 1999 bis 2004 Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses
  • 2002 bis 2009 Vorsitzender der SPD-Fraktion
  • 2004 bis 2009 Vorsitzender des Beteiligungsausschusses und stellv. Vorsitzender Hauptausschuss, Aufsichtsrat Stadtwerke Bielefeld und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bielefelder Beteiligungs- und Vermögensgesellschaft (BBVG)
  • seit 21. Oktober 2009 hauptamtlicher Oberbürgermeister
  • seit September 2014 stellvertretender Vorsitzender des Städtetages NRW
  • April 2016 bis Juni 2018 Vorsitzender des Städtetages NRW
  • Von Juni 2018 bis Mai 2020 stellvertretender Vorsitzender des Städtetags NRW
  • seit Juni 2020 Vorsitzender des Städtetags NRW

Stand Januar 2021

Im Bereich der Verwaltungsleitung wird die Vertretung des Oberbürgermeisters von der allgemeinen Vertretung übernommen. Der Rat hat in seiner Sitzung am 10. Dezember 2020 den Beigeordneten Ingo Nürnberger zum allgemeinen Vertreter bestellt, diese Funktion wurde ihm mit Wirkung vom 1. Januar 2021 übertragen. Er führt die Amtsbezeichnung "Erster Beigeordneter".

Bei Verhinderung des Oberbürgermeisters und des Ersten Beigeordneten nimmt die bzw. der jeweils dienstälteste Beigeordnete die allgemeine Vertretung des Oberbürgermeisters wahr (Ratsbeschluss vom 10.12.2020).
Zurzeit gültige Reihenfolge: Beigeordneter Moss, Beigeordneter Dr. Witthaus, Beigeordneter Kaschel.

Im repräsentativen Bereich stehen dem Stadtoberhaupt ehrenamtliche Bürgermeister*innen zur Seite, die die Ratsmitglieder aus ihrer Mitte wählen. In der ersten Ratssitzung der Ratsperiode 2020-2025 am 12. November 2020 wurden Andreas Rüther (1. Bürgermeister, CDU), Karin Schrader (2. Bürgermeisterin, SPD) und Christina Osei (3. Bürgermeisterin, Die GRÜNEN) gewählt.

Büro des Oberbürgermeisters

Das Büro des Oberbürgermeisters unterstützt den Oberbürgermeister in der Wahrnehmung seiner Aufgaben. Die Mitarbeiter*innen haben folgende Aufgabenschwerpunkte:

Amtsleiterin
Geschäftsführung Verwaltungsvorstand, Strategieplanung, Fach-Controlling im
Dezernat OB, Krisenstab, besondere Projekte, Beschwerdemanagement in den
Bereichen Bau, Beteiligungen, Wirtschaftsförderung

Frauke Ley
Tel. +49 521 51-2076
E-Mail

Vorzimmer Oberbürgermeister Brigitte Bertermann
Tel. +49 521 51-2003
E-Mail
Stellv. Amtsleiter, Referent
Beschwerdemanagement in den Bereichen Personal und
Organisation, Sicherheit & Ordnung, Verkehr, Soziales, besondere Projekte,
Finanzcontrolling im Dezernat
Maik Maschmeier
Tel. +49 521 51-8599
E-Mail

Referent
Beschwerdemanagement in den Bereichen Jugend, Schule,
Bildung, Gesundheit, Sport, Umwelt, Immobilienservicebetrieb,
Bürgerservice,  Lokales Regiopole-Büro, besondere Projekte

Andreas Hubalek
Tel. +49 521 51-2010
E-Mail
Referentin für Repräsentationsangelegenheiten
Grußworte/Reden für den Oberbürgermeister und Bürgermeister*innen,
Empfänge und Veranstaltungen, Ehrungen, Goldenes Buch, Amtskette, besondere Projekte
Britta Klausing
Tel. +49 521 51-3305
E-Mail
Referent für internationale Angelegenheiten
Partnerstädte, Nah-Ost-Forum, Geschäftsführung Partnerschaftskommission,
Geschäftsführung Internationale Partnerschaftsstiftung,
Projekte aus dem Bereich Internationale Angelegenheiten
Olaf Selonke
Tel. +49 521 51-2031
E-Mail
Assistenzdienst Büro Oberbürgermeister Svetlana Blazevska
Tel. +49 521 51-2004
E-Mail

Büro des Rates

Das Büro des Rates ist für alle Grundsatzangelegenheiten des Rates und seiner Ausschüsse, der Bezirksvertretungen und der Beiräte zuständig. Für den Rat, Ältestenrat, den Haupt-, Wirtschaftsförderungs- und Beteiligungsausschuss sowie die Bezirksvertretungen Mitte und Dornberg ist das Büro des Rates als geschäftsführende Dienststelle zuständig für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sitzungen.

Im Rahmen dieser Aufgaben vergibt das Büro des Rates auch Sitzungsräume im Neuen und Alten Rathaus, zahlt Entschädigungsleistungen für Mandatsträger*innen und betreut Nutzer*innen des Ratsinformationssystems (Mandatsträger*innen sowie Mitarbeiter*innen der Verwaltung).

Abteilungsleitung                            
Grundsatzangelegenheiten der politischen Gremien, Schriftführung Rat,
Geschäftsführung für die Bezirksvertretungen Dornberg und Mitte
 
Matthias Kricke
Tel. +49 521 51-2052
E-Mail
Bezirksmanagement Dornberg
Schriftführung Bezirksvertretung Dornberg
Betreuung der bezirklichen Projektgruppen
Veranstaltungskalender Dornberg
Anja Krumme
Tel. +49 521 51-6921
E-Mail
Bezirksmanagement Mitte
Schriftführung Bezirksvertretung Mitte
Betreuung der bezirklichen Projektgruppen
Heiko Tobien
Tel. +49 521 51-6588
E-Mail
Schriftführung Haupt-, Wirtschaftsförderungs- und Beteiligungsausschuss
Entschädigungen für Mandatsträger*innen
 
Regina Grewel
Tel. +49 521 51-2011
E-Mail
Anwenderbetreuung Session/Mandatos, Verwaltungs-
angelegenheiten für Mandatsträger*innen,
Ordensverleihungen
Wencke Wilms
Tel. +49 521 51-2068
E-Mail
Vergabe von Sitzungsräumen, allgemeine Verwaltungs-
Angelegenheiten/Rechnungsangelegenheiten,
Unterstützung Vorzimmer Oberbürgermeister
Svetlana Blazevska
Tel. +49 521 51-2004
E-Mail