Nachhaltiges Wirtschaften

Bielefelder Ziele

 

  • Kooperation mit Regionalvermarktungsinitiativen aus OWL mit dem Ziel der Entwicklung einer gemeinsamen OWL Marke
  • Etablierung einer internetgestützten Plattform für regionale Produkte bis 2025
  • Senkung des CO2-Ausstoßes in der Landwirtschaft entsprechend den übergeordneten Zielen

Der Ausbau der regionalen Handelsstrukturen kann sehr viel zum Klimaschutz beitragen. Dabei geht es nicht nur um Nahrung, sondern auch um Kleidung, Wohnen, Gesundheit, Bildung, Freizeit, Arbeit, Natur und Umwelt. Die Stärkung regionaler Strukturen in Ernährungs-, Handwerks- und Dienstleistungsangeboten trägt deshalb zu dauerhafter Wertschöpfung in der Region bei und ist in hohem Maße nachhaltig: 

  • ökologisch, da Produktion und Transport auf kurzen Wegen Energie spart,
  • ökonomisch, da Wirtschaftskraft in der Region gehalten wird und 
  • sozial durch Transparenz der Produktion und eine Verankerung in der Region. 

Nachhaltiges Wirtschaften hat viele Aspekte, für den Klimaschutz sind insbesondere der Einsatz erneuerbarer Energien und der sparsame Umgang mit Ressourcen entscheidend. Deutschland ist ein rohstoffarmes Land. Ein Großteil der verwendeten Rohstoffe muss importiert werden, oftmals aus Ländern, in denen diese Stoffe unter fragwürdigen Bedingungen gewonnen werden und Konflikte dort für unsichere Verhältnisse sorgen. Zusätzlich neigen sich die Reserven vieler Rohstoffe dem Ende. 

Um die Handlungsfähigkeit unserer Gesellschaft zu erhalten, ist es deshalb notwendig Prozesse, Methoden und Handlungsweisen zu entwickeln, die die eingesetzten Materialien und die Energie besser ausnutzen. Ebenso sollen Wertstoffe im Idealfall direkt wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt werden, um möglichst vollständig wiederverwendbar zu sein. 
Die effizientere Nutzung und die Wiederverwendung der Materialien, bilden Prinzipien der „zirkulären Wertschöpfung“ oder „circular economy“ ab. Das Potential für zirkuläre Wertschöpfung in den Betrieben OWLs ist groß.

In OWL und auch in Bielefeld gibt es engagierte Betriebe, die jetzt schon nach den Prinzipien der „zirkulären Wertschöpfung“ arbeiten. In einer Studie, die im Auftrag des NRW Wirtschaftsministeriums durchgeführt wurde, wird großes Potential für eine Modellregion der „zirkulären Wertschöpfung“ in OWL gesehen. Die Stadt Bielefeld und der Kreis Lippe arbeiten deshalb mit vielen Partner*innen zusammen, um die Prinzipien der zirkulären Wertschöpfung öffentlich zu machen, Projekte für die praktische Umsetzung vor Ort anzustoßen und regionale Unternehmen zu unterstützen:

Lippe zirkulär
Die FH Bielefeld bietet Bildungsmodule zu Zirkulärer Wertschöpfung im Studium an.

cirquality OWL 
Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Potenziale der Zirkulären Wertschöpfung.

ÖKOPROFIT® ist das ökologische Projekt für integrierte Umwelttechnik. 

Mehr Infos...

In Bielefeld gibt es ein breites Angebot von Hofläden und Wochenmärkten für die regionale Versorgung mit Lebensmitteln. In Supermärkten ist allerdings nur selten erkennbar, welche Produkte aus der Region stammen. Da nur ca. 2 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche in OWL im Bielefelder Stadtgebiet liegt, hat Bielefeld nur begrenztes Flächenpotential für die Ausweitung regionaler Versorgungsstrukturen und ist auf die umliegenden Kreise angewiesen. Dabei ist der Anteil ökologisch bewirtschafteter Flächen in Bielefeld mit rund 10 Prozent deutlich höher als in den umliegenden Kreisen, liegt aber auch noch deutlich unter dem Ziel der Bundesregierung.

OrtsKundIch | Bielefeld 

Plattform für regionale und nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Projekte

Hofläden in Bielefeld und Umgebung 
Portal der Landwirtschaftskammer zu Hofläden in der Region

Senne original 
Produkte rund um die Senne

Lippe Qualität 
Produkte aus Lippe

Regionalbewegung NRW
Informationen und Vernetzung zur regionalen Vermarktung von nachhaltig erzeugten Produkten in NRW

Transition Town Bielefeld e.V.
Die weltweite Transition Town Bewegung versucht eine Antwort auf drängende Probleme wie Klimawandel und Rohstoffverknappung zu finden und bietet vor Ort vom Repair Café bis zum Nachbarschaftsgarten viele praktische Möglichkeiten aktiv zu werden.

Klimatisch Bielefeld e.V.
Örtliche Handwerker*innen, Energieberater*innen und Architekten*innen engagieren sich klimatisch und arbeiten und beraten zu energetischer Gebäudesanierung

Altbauneu 
Informationsportal zu örtlichen Handwerker*innen und energetische Altbausanierung

Das kommt aus Bielefeld
Die zentrale Kampagne der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld. Ziel ist es, die wirtschaftlichen Erfolge aus und in Bielefeld sichtbar zu machen.

Angebote des Handwerks
Informationsportal der Handwerkskammer OWL