Immobilienservicebetrieb

Gebäude in Bielefeld

Der Immobilienservicebetrieb der Stadt Bielefeld (ISB) ist eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Bielefeld, in der die städtischen Gebäude und Liegenschaften bewirtschaftet werden. Hierzu gehören die Errichtung und Instandhaltung von Gebäuden, der Erwerb und die Veräußerung sowie die An- und Vermietung der genannten Liegenschaften genauso wie die Stellung von Reinigungs- und Hausmeisterdiensten. 

Der ISB in Zahlen

  • Stellen:  553,4
  • Beschäftigte: ca. 820
  • Bilanzsumme: ca. 960 Millionen Euro
  • Umsatzvolumen: ca. 130 Millionen Euro

Betriebsleitung

Erster Betriebsleiter: Beigeordneter Gregor Moss
Kaufmännischer Betriebsleiter: Jürgen Bültmann
Technischer Betriebsleiter: Reinhold Peter

Der ISB gliedert sich in drei Geschäftsbereiche und sieben Abteilungen:

Geschäftsbereich 230.1 Finanzen, Personal, Organisation, Gebäudeservice und Informationstechnologie (IT)

Geschäftsbereich 230.2 Immobilienmanagement

Geschäftsbereich 230.3 Baumanagement

Auf der Grundlage der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen und der Eigenbetriebsverordnung NRW hat der Rat der Stadt Bielefeld eine Betriebssatzung für den ISB erlassen.

Auf der Grundlage der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, der Eigenbetriebsverordnung NRW und der Hauptsatzung der Stadt Bielefeld bildet der Rat der Stadt Bielefeld den Betriebsausschuss Immobilienservicebetrieb.

Zum Ratsinformationssystem

Als eigenbetriebsähnliche Einrichtung verfügt der ISB über Sondervermögen und stellt einen eigenen Wirtschaftsplan auf.